Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

OHG Gesellschafter Auszahlen


14.08.2006 03:00 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht



Ich habe eine OHG mit einem Beaknnten gegründet. Diese wurde zusamen aufgebaut. Seit über 2 Jahren kommt der Gesellschafter seiner Arbeitsleistung für die OHG nicht mehr nach. Er verlangt nun aktuell Seine Auszahlung da er nicht die OHG weiterführen möchte. Ich bin auch sehr an einer gütigen Einigung interessiert.

Frage 1

Welche Forderung, bei Jahresumsatz von 25000.-€ / Jahresgewinn ca. max 15000.- kann der Gesellschafter stellen.
Gibt es eine Faustformel die in der Parix allgemein angewendet wird.

Frage 2

Was sollte ich dem Gesellschafter als zusätzlichen Bonus für eine schnelle Einigeng anbieten

Die Vorhandenen Sachwerte ausgenommen, die werden 50/50 aufgeteilt
Eingrenzung vom Fragesteller
14.08.2006 | 14:36
Sehr geehrter Fragesteller

falls Sie und Ihr Partner die einzigen Gesellschafter sind, würde die Kündigung Ihres Partners zur Auflösung der OHG und anschließenden Beendigung der OHG führen, dass es keine Einmann-Personengesellschaften gibt.

Im Rahmen der sog. Auseinandersetzung zwischen den Gesellschaftern wird die Gesellschaft im Liquidationsverfahren abgewickelt, d.h. es wird aufgeteilt. Wenn dieses Prozedere abgeschlossen ist, kommt es zur Beendigung der OHG.

Eine Faustregel gibts nicht, da zuviele Faktoren reinspielen.

Denn: Ziel der Liquidation ist, das nach Berichtigung de Schulden verbleibende Vermögen an die Gesellschafter zu verteilen. Dies erfolgt im Verhältnis zu den Kapitalanteilen nach der Schlussbilanz. Wenn Sie nur zwei Gesellschafter sind, wovon ich mal ausgehe, dann dürfte es bei der Berechnung nicht all zuviele Probleme geben.

Allerdings muss man für eine genaue Berechnung, sich die Unterlagen genau anschauen und dann verhandeln.

Für die weitere juristische Betreuung stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

RA Tawil



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER