Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.740
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nutzungsänderung teilweise im Einfamilienhaus Kleingewerbe Tätowieren

07.11.2018 12:13 |
Preis: 66,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


12:48
Hallo,

würde gerne in unserem Einfamilienhaus Erdgeschoss einen Raum und eine Gästetoilette für gewerbliche Zwecke nutzen. Gewerbe wäre Tätowieren (Kleinunternehmerregelung). Aber kein Studio wie ein Laden mit offener Tür, sondern nur auf Termin. Gesundheitsamt ist klar logisch und Rauchmelder sind auch vorhanden.
Nach eigener Recherche im Netz denke ich mal das ich dafür eine Nutzungsänderung beantragen muss.

Meine Frage wäre jetzt ob das überhaupt beim Bauamt durchgeht, da es im Erdgeschoss ja zu einer Vermischung von privat und gewerblich kommen würde. Gibt es für Baden-W. Ostalbkreis vereinfachte Verfahren bzw. Kenntnissnahmeverfahren, die weniger kompliziert und aufwändig sind? Ist eine Deckenhöhe von 2,45 m ein Problem für einen 12 m² großen Raum mit Fenster in dem nur im Sitzen oder liegen gearbeitet wird?
Habe auch mal gelesen das wenn das Gewerbe angemeldet ist und vom Bauamt nix kommt in einer gewissen Frist das Ding auch ohne Nutzungsänderung durch ist????

Danke
07.11.2018 | 12:58

Antwort

von


(1883)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

die Raumhöhe ist dabei kein Problem, auch ist der Raum ausreichend groß.
Es kommt bei Ihnen darauf an, ob Sie in einem reinen Wohngebiet wohnen (erlaubnispflichtig), oder in einem Allgemeinen Wohngebiet (siehe Bebauungsplan), dann wäre es lediglich anzeigepflichtig.

Insofern sollten Sie der Behörde eine entsprechende Anzeige machen (per Einwurfeinschreiben), dass Sie vorhaben, dort Ihr Kleingewerbe ab Datum X aufzunehmen und um eine Eingangsbestätigung innerhalb von zwei Wochen bitten.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen.
Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 08.11.2018 | 11:19

Danke für Ihre Antwort Herr Hoffmeyer,

es dürfte sich hier um ein Allgemeines Wohngebiet handeln, da direkt gegenüber eine kleine Malerfirma sitzt und eine Straße weiter ein Nagelstudio. Sind sie absolut sicher das in meinem Fall das Bau bzw. Baugewerbeamt keinen Ärger macht?

Die Raumhöhe sollte doch laut Bauverordnung mindestens 2,50m sein oder? Des weiteren kommen doch fremde Menschen zu mir, wenn auch nur auf Termin aber der Personenverkehr ist gegeben und somit greifen doch andere Bestimmungen???

Würde denn meine Rechtsschutzversicherung die Kosten übernehmen falls weiter Hilfe von Ihnen beansprucht wird.
Ich habe eine Privat- Berufs- Verkehr- Wohnungsrechtsschutzversicherung.

Danke

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.11.2018 | 12:48

Sehr geehrter Fragesteller,

eine 100% Garantie kann ich Ihnen nicht geben, das kann niemand, aber es ist rechtlich klar, dass in einem Allgemeinen Wohngebiet auch ein solches Studio betrieben werden kann, wenn auszuschließen ist, dass die Kunden vor Schmerzen regelmäßig schreien. Die Deckenhöhe ist den Allgemeinen Bestimmungen für Wohnräume angepasst und hier reichen 2.45m aus.

Dafür ist es auch ein Kleingewerbe, solange aber gesichert ist, und davon gehe ich aus, dass pro Sitzung nur jeweils eine, maximal zwei Personen zu Ihnen kommen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall weitere rechtliche Hilfe brauchen sollten, schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte und unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(1883)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER