Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nutzungsänderung Mietwohnung I OG

05.03.2010 13:01 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Guten Tag,

mein Mann hat ein Wohnhaus gekauft, indem wir nicht selbst wohnen.
Die Wohnung im EG wir von seiner Mutter gemietet. Die Wohnung im I OG, möchten wir gern ebenfalls vermieten. 3 1/2 Zimmer Wohnung mit ca. 90 qm Wohnfläche. Strom, Heizung wurde bereits von uns getrennt.

Ist dabei eine Nutzungsänderung auf ein Zweifamilienhaus notwendig???

Vielen Dank für eine schnelle Antwort.








Sehr geehrter Fragesteller:

gerne beantworte ich Ihre Frage ich auf Grund des dargelegten Sachverhalts wie folgt:

In Ihrem Fall sehe ich eine Nutzungsänderung nur dann, wenn dort hinsichtlich Schallschutz, Brandschutz, andere (= strengere) Anforderungen bestehen als beim Einfamilienhaus. Dazu müssten Sie sich bei der örtlich zuständigen Bau-Genehmigungsbehörde informieren.

In aller Regel ist dies aber erst dann der Fall, wenn mindestens 3 Wohnungen in dem Haus vorhanden sind.

Ansonsten könnte sich eine Nutzungsänderung noch daraus ergeben, dass eine Erhöhung der Stellplätze erforderlich wird. Dies wäre ebenfalls bei der Behörde zu erfragen

Da bei den Stellplätzen aber in erster Linie auf die Nutzfläche abgestellt wird (und die hat sich ja nicht erhöht), die Qualität (= Wohnnutzung) ebenfalls unverändert ist, sollte sich auch hieraus keine Einschränkung ergeben.
Sofern eine Nutzungsänderung überhaupt erforderlich wäre, müsste diese erteilt werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick über die bestehende Rechtslage geben und Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben.

Mit freundlichem Gruß

Michael J. Zürn
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER