Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nutzung einer Wohnung als Ferienwohnung

10.04.2017 11:29 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


Guten Tag,

wir haben eine Wohnung in Travemünde (Stadtteil von Lübeck, Ferienort/Kurort) gekauft und möchten diese über eine Agentur an Feriengäste vermieten. Die Wohnung ist in einem Mehrfamilienhaus in einem allgemeinem Wohngebiet. Durch die Gesetzesänderung des Baurechts (vom 10.3.2017) sollen Ferienwohnungen in allgemeinen Wohngebieten ab sofort als erlaubte Nutzungsart zulässig sein. In der Teilungserklärung ist die Nutzung als Ferienwohnung nicht ausgeschlossen.


Können wir also ab sofort (dank der neuen Gesetzesänderung) unsere Wohnung an Feriengäste vermieten? Ist noch etwas dabei zu beachten (z.B. Nutzungsänderung beantragen oder Ähnliches)?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!



Einsatz editiert am 10.04.2017 15:38:07
10.04.2017 | 16:34

Antwort

von


(4)
Pfaffenriederstr. 1
82515 Wolfratshausen
Tel: 08171 9265555
Web: http://www.mietrecht-wolfratshausen.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragensteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Richtig ist zunächst, dass der Deutsche Bundestag dem Gesetzentwurf zur "Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt" am 10. März 2017 zugestimmt hat.

Die entsprechende Änderung der BauNVO ist allerdings zum einen noch nicht in Kraft getreten, zum anderen erhalten die Gemeinden lediglich einen Genehmigungsvorbehalt gegen die Genehmigung von Ferienwohnungen.

Letztlich liegt also die Entscheidung bei der Gemeinde. Rechtssicherheit bietet also auch die BauNVO in neuer Form nicht.

Ich rate Ihnen daher abschleißend einen entsprechenden Antrag bei Ihrer Gemeinde als zuständige Bauaufsichtsbehörde zu stellen.


ANTWORT VON

(4)

Pfaffenriederstr. 1
82515 Wolfratshausen
Tel: 08171 9265555
Web: http://www.mietrecht-wolfratshausen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Fachanwalt Bau- und Architektenrecht, Maklerrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69172 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort hat alle meine Fragen zufriedenstellend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe alle Informationen erhalten, die ich für meine Frage benötigt habe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde zügig und verständlich beantwortet. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen