Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nutzung einer Grunddienstbarkeit

| 03.03.2021 20:16 |
Preis: 40,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


23:52

Zusammenfassung: Zweckwidrige Nutzung aufgrund einer Grunddienstbarkeit

Unser Nachbar hat von uns eine Grunddienstbarkeit eingetragen.
Im Grundbuch steht dabei zur Nutzung als Parkplatz.

Jetzt baut er da eine Müllcontainer Anlage .

Ist die Grunddienstbarkeit nicht an Parkplätze gebunden wenn es so im Grundbuch steht ?
03.03.2021 | 21:44

Antwort

von


(1393)
Pestalozzistraße 15 A
61231 Bad Nauheim
Tel: 069/59776801
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Grunddienstbarkeit ist in § 1018 BGB geregelt. Danach kann der Begünstige einen festgelegten Grundstücksteil als Parkplatz nutzen. Andere Nutzungen sind mangels Regelungen ausgeschlossen. Nach § 1020 BGB hat der Begünstigte das Recht an dem fremden Grundstück schonend auszuüben.

Die Nutzung einer Stellfläche als Pkw-Stellplatz auf Ihrem Grundstück berechtigt nicht
- Bauliche Veränderungen vorzunehmen;
- Einrichtungen aufzubauen, die einer baulichen Genehmigungen bedürfen,
- Anlagen zu betreiben, die ggfs, eine umweltrechtliche Genehmigung bedürfen.

In der Urkunde zur Grunddienstbarkeit ist auch geregelt, wer für Instandhaltung des Parkplatzes verantwortlich ist.

Als Zwischenergebnis ist festgehalten, dass die Nutzung durch Aufstellung eines Müllcontainers bzw. einer Anlage nicht der vorgegebenen Nutzung als Parkplatz entspricht. Hieraus folgt:

Untersagung der Nutzung zu Müllaufbewahrung;
Entfernung des Müllcontains unverzüglich
Unterlassungserklärung für den Fall, dass diese Nutzung bereits wiederholt aufgetreten ist.

Ankündigung für den Fall, dass dem nicht entsprochen wird oder sich dies wiederholt, die Beantragung einer einstweiligen Verfügung gegen den Nutzer erfolgt.

Die Nutzung als Müllcontaineranlage läßt den Schluss zu, dass die Parkplätze nicht mehr benötigt werden, so dass auch eine Löschung der Grunddienstbarkeit eingefordert werden kann.

Zuerst ist aber die Zweckwidrige Nutzung zu untersagen und zu beseitigen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

Rückfrage vom Fragesteller 03.03.2021 | 21:52

Herzlichen Dank ,

Also darf er kein fester Platz für mehrere Mülleimer bauen?

Es sind mehrere Parkplätzw , darf er den Untergrund Pflastern oder Teeren wie will ?

Herzlichen Dank
Schönen Abend
Beste Grüße

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 03.03.2021 | 23:52

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Nein bauliche Anlagen sind nicht zulässig.

Der Bodenbelag des Parkplatzes darf nicht geändert werden, allenfalls erneuert werden, dann aber nur mit Ihrer Zustimmung.

Ich hoffe, dies hilft Ihnen weiter.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 05.03.2021 | 06:32

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 05.03.2021
5/5,0

ANTWORT VON

(1393)

Pestalozzistraße 15 A
61231 Bad Nauheim
Tel: 069/59776801
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht, Kaufrecht