Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nutzung Schweizer Fahrerlaubnis in Deutschland

| 10.09.2016 17:25 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


12:38

Ein naher Verwandter, deutscher Staatsbürger hat in Deutschland seinen Führerschein vor 3 Jahren abgeben müssen. Eine Sperre hat er nicht.
Zur Wiedererteilung hatte er 2014 eine Aufforderung zur MPU erhalten.
Den Antrag zur Wiedererteilung hat er 2015 zurück gezogen, da er seit über einem Jahr in der Schweiz arbeitet.
In der Schweiz hat er 2016 den schweizerischen Führerschein neu erworben und hat jetzt einen Schweizer Führerschein.

Darf er mit diesem Führerschein in Deutschland fahren?

10.09.2016 | 18:32

Antwort

von


(833)
Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Zwar kann eine Schweizer Fahrerlaubnis grundsätzlich als eine solche aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) über Par. 28 Abs. 1 der Fahrerlaubnis Verordnung (FeV) anerkannt werden. Allerdings gilt dies nach Par. 28 Abs. 4 Ziff. 3 FeV dann nicht, wenn die Fahrerlaubnis im Inland rechtskräftig von einem Gericht oder einer Verwaltungsbehörde entzogen worden ist. Ohne MPU wird Ihr Verwandter nicht in Deutschland fahren dürfen, ansonsten kann er sich ggf. sogar wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafbar machen, Par. 21 StVG.

Ich bedauere, Ihnen kein günstigeres Ergebnis mitteilen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 19.09.2016 | 11:47

Darf er mit dem Schweizer Führerschein ein in Deutschland zugelassenes Auto in der Schweiz fahren?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 19.09.2016 | 12:38

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Nachfrage beantworte ich gerne wie folgt:

Da die Behörden und Gerichte der Bundesrepublik Deutschland die Fahrerlaubnis nur für deren Staatsgebiet entziehen können, wird ein Fahren in der Schweiz mit einem dort rechtmäßig erlangten Führerausweis möglich sein, wobei es keine Rolle spielt, wo das Fahrzeug zugelassen ist.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 19.09.2016 | 11:49

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Michael Böhler »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 19.09.2016
4,6/5,0

ANTWORT VON

(833)

Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Zivilrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht