Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notebook-Akku Garantie/Gewähr


03.01.2007 14:55 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von



Guten Tag,

ich habe bei einem Händler(Verkäufer) ein Notebook gekauft(22.03.06)

nach nur neun Monaten, ist das Akku defekt.

Anhand der Rechnung kann man ganz klar ersehen(Auflistung des gekauften Notebook mit allen Bestandteilen inkl. Akku) das auf der Rechnung 24 Monate Herstellergarantie besteht.

Nachdem ich davon ausgegangen bin das es sich bei dem defekten Akku um einen Garantiefall handelt habe ich Kontakt zum Verkäufer(Händler) aufgenommen.

Der Verkäufer(Händler) verwies mich an den Hersteller…dieser erklärte mir dass es sich bei dem Akku um Verbrauchsmaterial handelt und das dieses Verbrauchsmaterial nur eine Garantie von 6 Monaten hat.

Auf meiner Nachfrage beim Hersteller, was es dann mit der Rechnung vom Verkäufer(Händler) und seiner Angabe 24 Monate Herstellergarantie, auf sich hat und das dass Akku klar in der Auflistung auf der Original-Verkäufer-Rechnung mit Bestandteil ist und auch nicht durch einen besonderen Hinweis darauf hingewiesen wird das es sich hierbei um „Verbrauchsmaterial“ mit einer 6 Monate Garantie handelt.

Der Hersteller verwies mich an den Verkäufer(Händler)…dieser wiederum beharrt darauf das bei Akkus nur 6 Monate Garantie bestehen.

Auf den Hinweis dass auf seiner(Verkäufer) Rechnung etwas ganz anderes steht wollte er nicht eingehen.

Vielmehr verwies er mich wieder an den Hersteller…und sagte mir das meine Chancen auf kostenfreien Austausch gleich null sind …weil der Hersteller nur 6 Monate Garantie auf Akkus gibt.

Der Verkäufer spricht sich auch von allen Ansprüchen die ich an ihn stellen könnte frei….mit der Begründung 6 Monate für Verbrauchsmaterial.

Das auf seiner Rechnung was ganz anderes steht, scheint ihn nicht wirklich zu interessieren.


Ich bin davon ausgegangen das ich wie auf meiner Rechnung sichtbar eine 24 Monate Herstellergarantie habe, in dieser Rechnung ist das Akku mit aufgezählt.
In den AGB`s (auf der Rückseite der Rechnung) des Verkäufer sind auch keine anderen Regelungen sichtbar.

Muss ich mich mit dem Hersteller auseinandersetzten?--- so will es mir der Verkäufer(Händler) weismachen…


Meine Frage ist, kann ich beim Verkäufer(Händler) Austausch und Ersatz für den defekten Akku fordern.

Ich denke das für mich doch wohl die Bestimmungen auf der Verkäufer Rechnung zum tragen kommt(ansonsten ist ja das aufgeführte, für alle Bestandteile und auch den Li-Ionen-Akku des Notebooks und die 24 Monate Herstellergarantie eine Täuschung)…und nicht wie es der Händler(Verkäufer) mir klarmachen will…das ich mich am besten mit allen Garantie/Gewährleistungsdingen des Hersteller auseinandersetzten zu habe und diese wissen sollte.

Ist es nicht vielmehr so…das der Verkäufer mein einziger „echter“ Ansprechpartner ist?.
Und das ich mit dem Verkäufer(Händler) einen geltenden Vertag geschlossen hab und die Bestandteile die ich auf seiner Rechnug vor mir liegen hab auch gelten?

Wie muss ich vorgehen um den Händler auf den richtigen Weg zu bringen?
=Ersatzbeschaffung eines neuen Akku ohne Kosten für mich

Vielen Dank für die Hilfe im Voraus
03.01.2007 | 17:45

Antwort

von


344 Bewertungen
Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Die vertraglich eingeräumte Herstellergarantie ist von der gesetzlich bestehenden Gewährleistung des Verkäufers zu unterscheiden.

Was genau der Inhalt der besagten Herstellergarantie ist, kann ohne Durchsicht derselben nicht beurteilt werden.

Zu den gegenüber dem Verkäufer bestehenden gesetzlichen Gewährleistungsrechten führe ich wie folgt aus:

Nach §§ 434, 439 BGB können Sie als Käufer bei einem Sachmangel Nacherfüllung verlangen. Nacherfüllung bedeutet die Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Sache.

Die Gewährleistungsfrist beträgt unabhängig von vertraglichen Regelungen nach § 438 Abs. 1 Nr. 3 BGB zwei Jahre ab Ablieferung der Sache. Die Verjährungsfrist kann gemäß § 475 Abs. 2 BGB bei einem Verbrauchsgüterkauf auch nicht zu Ihren Ungunsten verkürzt werden, wenn Sie das Notebook für den privaten Gebrauch gekauft haben.

Da der Mangel erst nach sechs Monaten auftrat gilt jedoch keine Beweislastumkehr zu Ihren Gunsten. Das heißt, dass Sie im Falle eines gerichtlichen Rechtsstreits darlegen und beweisen müssten, dass das Notebook, also insbesondere der Akku, bei Gefahrübergang bereits mangelhaft war. Ein solcher Beweis dürfte schwer zu führen sein. Insbesondere müsste hierfür unter Umständen ein teures Sachverständigengutachten in Auftrag gegeben werden. Die Gericht - u. Anwaltsgebühren, sowie die Sachverständigenkosten müsste die im Prozess unterliegende Partei tragen.

Ich rate Ihnen zunächst dem Händler eine Frist zur Nacherfüllung zu setzen und Zugleich für den Fall der Nichterfüllung den Rücktritt vom Kaufvertrag anzudrohen. Ich hoffe Ihnen eine erste hilfreiche Orientierung ermöglicht zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Michael Kohberger
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Michael Kohberger

ANTWORT VON

344 Bewertungen

Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Mietrecht, Straßenverkehrsrecht, Strafrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER