Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notarvertrag für den Kauf eines Hauses

29.04.2013 15:18 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Meine Frau und ich wollen mit unserem erwachsenen Sohn eine Gebrauchtimmobilie mit 2 Wohnungen und einer Einliegerwohnung kaufen.
Kann oder muss mit dem Kaufvertrag auch gleichzeitig geregelt werden, dass nur wir untereinander erbberechtigt sind und sonst kein anderer aus der Familie? Oder müssen wir das Erbrecht gesondert regeln.

Sehr geehrte Ratsuchende,

Ihre Frage beantworte ich im Rahmen dieser Erstberatung unter Berücksichtigung Ihres (Mindest)Einsatzes wie folgt:

Gleichzeitig mit dem Kaufvertrag (Vertragsrecht) müssen nicht erbrechtliche Angelegenheiten mitgeregelt werden.

Wenn jedoch ein Erbvertrag, der notariell zu schließen ist, beabsichtigt ist, könnte dies mit gemacht werden.


Mit freundlichen grüßen

Peter Eichhorn
Rchtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 30.04.2013 | 07:15

Danke für die Antwort, dann ist das schon mal geklärt. Eine Frage hätte ich noch dazu: Können oder müssen wir in Bezug auf das Erbrecht und dem Grundbuch in dem Kaufvertrag gleich eine Teilung des Hauses auf 2 Parteien mit vornehmen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.04.2013 | 09:04

Sehr geehrte Ratsuchende,

das hängt davon ab, was sie möchten.
Sie schreiben ja, dass Sie zu dritt erwerben wollen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70626 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,6/5,0
Das Thema ist sicherlich komplex. habe auch nicht ein abschließendes Ergebnis erwartet, jedoch ein Hinweis zur Abhängigkeit zwischen Ehevertrag und notarieller Vereinbarung einer ehebedingten Zuwendung. Der Hinweis auf eine anwaltliche ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Aust hat meine Frage zu einer Gesetzesinterpretation, die bis 55 Jahre zurückliegt, sehr detailiert und verständlich beantwortet. Gerne wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich möchte mich an dieser Stelle bei Frau True-Bohle bedanken. Die Antwort kam sehr schnell und war sehr verständlich formuliert. Mit der realistischen, juristischen Einschätzung meiner Chancen auf Erfolg, ist es mir gelungen, ... ...
FRAGESTELLER