Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notarielle Schliessung einer Niederlassung einer englischen Ltd. in Deutschland


04.12.2016 00:33 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Brigitte Draudt



Die Tochter/Niederlassung einer Ltd. in England wird zu 31.12.2016 geschlossen. Die Buchhaltung wird bis 15. Dezember 2016 abgeschlossen. Es gibt ab dem 31.12.2016 keine Einnahmen, ledig Entnahmen des Gesellschafter, welche in das neue Jahr hineingreifen.

Eine Schlussbilanz kann z.Zt. nur auf der Grundlage einer "vorläufigen Accountmeldung" in England und beim Bundesanzeiger erstellt werden, d.h., dass sich die Angaben 2016 noch ändern können, weil das Geschäftsjahr 2015 noch nicht mit einem endgültigen Jahresabschluss abgeschlossen werden konnte.

Frage: In welcher Frist ist eine Schlussbilanz - nach Bekanntgabe der Schliessung der dt. Niederlassung im Handesregister - für die deutsche Niederlassung zu stellen, fordert das Finanzamt auf, diese Schlussbilanz vorzulegen und kann später die Schlussbilanz noch korrigierrt werden, wenn die Daten 2015 vorliegen?
Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

Deutsche Unternehmen müssen ihre Jahresabschlüsse beim Bundesanzeiger spätestens ein Jahr nach Ende des Geschäftsjahres veröffentlichen, gemäß § 325a HGB gilt diese Offenlegungspflicht auch für deutsche
Zweigniederlassungen von ltds.. Das Finanzamt wird Sie zur Abgabe auffordern. Auch der Bundesanzeiger wird Sie mahnen.

Sie können die Angaben später noch korrigieren. Passen Sie aber auf, denn ggf. verlieren Sie die Vertretungsmacht für die Gesellschaft und Sie müssen am besten noch vorher einen Steuerberater bevollmächtigen, dass er die steuerlichen Handlungen für Sie erledigt. Manche Finanzämter stellen sich nämlich auf den Standpunkt, dass mit der Schließung die Vertretungsmacht endet und ein Liquidator bestellt werden muss.
Am besten klären Sie das vorher mit dem für Sie zuständigen Finanzamt oder einem Steuerberater ab.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben
und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Draudt
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 09.12.2016 | 11:07

Sehr geehrte Frau Draudt, es handelt sich um eine englische Unternehmung, welche eine dt. Niederlassung ("Division Germany") betreibt, welche am 31.12.2016 geschlossen wird. Notar hat bereits alles vorbereitet und reicht in den nächsten Tagen bei Gericht die Urkunde ein. Nach einer anderen Rechtsauskunft, genügt eine Schlussbilanz, kein Jahresabschluss. Die Zweigniederlassung hat nach der Schliessung auch kein Geld, weil sie nur einmal im Jahr EINE Veranstaltung organisierte. Die englische Ltd. bleibt aber bestehen. Was ist denn jetzt richtig?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.12.2016 | 11:48

Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte Ihre Nachfrage gerne wie folgt:

Der genaue Sachverhalt wurde mir erst auf Grund Ihrer Nachfrage klar.

In diesem Fall genügt tatsächlich die Veröffentlichung der englischsprachigen
Accounts, die ohnehin für das englische Handelsregister (Companies House)
angefertigt werden müssen. Die Frist für die Offenlegung endet 12
Monate nach Ende des jeweiligen Geschäftsjahrs.

Mit freundlichen Grüßen
Draudt
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER