Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Niederlassungserlaubnis nach 12 Jahre

07.09.2018 22:48 |
Preis: 50,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich habe einige Frage nach der Niederlassungserlaubnis und Einbürgerung. Zwar bin ich seit 2006 wegen des Studium in Deutschland eingereist. Bis 22. September 2016 habe ich mit meiner Frau geheiratet, die eine deutsche ist. Ich bin bis jetzt erst nur 40 Monaten sozialversichert gewesen.
Ich habe insgesamt fast 12 Jahre in Deutschland gelebt. Ich habe eine Frage ob ich jetzt schon die Niederlassungserlaunis beantragen kann. Und welche Bedingungen darf ich deutsch einbürgen?
Ich wohne zurzeit mit meiner Frau in Hannover.
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Micha

Einsatz editiert am 09.09.2018 21:10:07
10.09.2018 | 03:36

Antwort

von


(69)
Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

eigentlich müssen Sie nur acht Voraussetzungen erfüllen, um einen Einbürgerungsantrag zu stellen. Damit würde auch Ihr Begehren nach der Niederlassung hinfällig werden.

Aus Ihren Angaben entnehme ich, daß eigentlich alle Voraussetzungen erfüllt sein dürften, da

1.) Sie – wohl oder zumindest ehebedingt - über ein unbefristetes Aufenthaltsrecht in Deutschland verfügen dürften,

2.) Sie seit mindestens acht Jahren gewöhnlich und rechtmäßig in Deutschland verweilen,

3.) da Sie für sich und ihre Familienangehörige ohne Sozialhilfe und Arbeitslosengeld den Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln zu bestreiten scheinen,

4.) da Sie über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen und jeden Sprachtest bestehen würden.

Als weitere Voraussetzungen müssten nur noch erfüllt sein,

5.) daß Sie einen Einbürgerungstest über die deutsche Rechts- und Gesellschaftsordnung bestehen werden und

6.) Sie sind nicht wegen einer Straftat verurteilt sind und

7.) Sie sich zum deutschen Grundgesetz bekennen,

8.) wobei Sie zuletzt dann Ihre alte Staatsangehörigkeit aufgeben müssen, da es eine doppelte Staatsbürgerschaft in der Regel heute nicht mehr gibt.

Stellen Sie den Antrag auf Einbürgerung. Zu Modalitäten, den Anträgen, der richtigen Stelle und den Kosten können Sie alles im Internet erlesen.

Mit freundlichen Grüssen

Fricke
RA


Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(69)

Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Strafrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER