Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Niederlassungserlaubnis mit blauer Karte bei Krankheit

05.04.2021 18:43 |
Preis: 38,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin seit 08/2009 in Deutschland wohnhaft, habe hier Medizin studiert und arbeite nun seit 1.8.2019 als Arzt. Seit dem 1.8.2019 besitzte ich eine Blaue Karte EU als Aufenthaltstitel. Ich war in dem Zeitraum vom 10.09.2020 bis 18.02.2021 aufgrund einer Erkrankung nicht arbeitsfähig und habe auch Krankengeld bezogen. Nach mehrwöchiger Wiedereingliederung arbeite ich nun seit 19.2.2021 wieder Vollzeit. Da ich mindestens B1 als Sprachkenntnisse besitze, wäre es theoretisch möglich nach 21 Monaten (also ab 1.5.2021) eine Niederlassungserlaubnis zu beantragen.
Nun meine Frage: Besteht mir da irgendwelche Nachteile, weil ich Krank war und Krankengeld bezogen habe? Kann ich trotzdem ab dem 1.5.2021 einen Antrag für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis stellen? Die Rentenversicherungsbeiträge wurden immer gezahlt. Da die Ausländerbehörde nach dem Einkommennachweis von den letzten 6 Monaten fragt, kann ich den Krankengeldbezug bei der Ausländerbehörde vorlegen?
Ich wäre für Ihre Antwort sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen,
S.L.

05.04.2021 | 20:48

Antwort

von


(344)
Käthe-Kollwitz-Str. 17
07743 Jena
Tel: 03641 47 800
Web: http://www.ra-stadnik.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Niederlassungserlaubnis auf der Grundlage der Blauen Karte EU bedarf lediglich des Umtandes, dass der Antragsteller die letzten 21 Monate berechtigt im Besitz der Blauen Karte EU war. D.h. das Arbeitsverhältnis fortbestanden hat. Der Krankengeldbezug vermag daran nichts zu ändern, da Ihnen nicht für die Zeit des Krankengeldbezuges gekündigt wurde. Insofern bestehen keine Nahteile aufgrund des Krankengeldbezuges. Sollte die Ausländerbehörde die Vorlage der Lohnzettel der letzten sechs Monate verlangen, können Sie ebenfalls den Krankengeldbezug offenbaren. Entscheidend ist, das Sie weiterhin als Arzt tätig sind und eine positive Prognose im Hinblick auf die akademische Ausbildung besteht.

Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Evgen Stadnik

ANTWORT VON

(344)

Käthe-Kollwitz-Str. 17
07743 Jena
Tel: 03641 47 800
Web: http://www.ra-stadnik.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Ausländerrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Sozialrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90404 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, hat mir sehr gut weiter geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche, kompetente und schnelle Antwort, danke schön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Äußerst kompetente, verlässliche und ausführliche Beantwortung meiner Fragen. Hat mir sehr weitergeholfen - vielen Dank! ...
FRAGESTELLER