Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nießbrauch Absetzbarkeit dauernde Last


21.01.2007 17:19 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht



1995 Übertragung eines Geschäftshauses nach Abschluss eines Nießbrauchvertrages (notariell mit Eintragung ins Grundbuch.
1996 Verkauf des Hauses für 1,6 Mio DM vorherige Änderung des Mießbrauchvertrages, damit der Käufer frei ist von der Verpflichtung. Abänderung dass zwischenzeitlich die dauernde Last von 3000,- als Grundschuld auf meinen lanew. Besitz eingetragen wurde, so lange bis eine Ersatzobjekt angeschafft worden ist.
1996 Kauf von Aktien in Höhe von ca. 800.000,-DM.
1997 Kauf einer vermietbaren Wohnung in einem Senierenwohnheim.
1998 Tod meiner Ehefrau
Alle Steuerbescheide mit Widerspruch, das Finanzamt erkennt die Abzugsfähigkeit nicht an.
Die ergangenen Urteile sind widersprüchlich. z.B. BFH vom 17.06.1998 - XR 104/94.
Inzwischen gibt es seit 2000 eine Erbengemeinschaft als Rechtsnachfolger.
Die Erträge aus Vermietung, Dividenden und Erträge aus einer Windkraftbeteiligung übersteigen auf jeden Fall den Aufwand der monatlichen Belastungen aus dem Nießbrauchsvertrag. (§ 165 AO)
Der zeitnahe Erwerb von ausreichend ertragsbringenden Wirtschaftseinheiten sind m.E. gegeben.
Wie groß ist das Risiko einer Klage?
Deckt die Rechtschutzversicherung auch solche Prozeßkosten ab?

Sehr geehrter Herr,

im Rahmen einer Erstberatung beantworte ich Ihre Frage wie folgt:
Der Große Senat hat mit der Entscheidung vom 12.05.2003 den Begriff der ertragsbringenden Wirtschaftseinheit ausgedehnt und liegt hier wohl vor.
Eine abschließende Beurteilung der Erfolgsaussichten im Prozeß kann erst bei Sichtung der Unterlagen abgegeben werden.
Hinsichtlich der Rechtsschutzversicherung gilt folgendes:
Bei "allgemeinem" Privatrechtsschutz übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Kosten für Rechtsstreitigkeiten vor dem deutschen Finanzgericht, also zB nicht die Kosten für ein außergerichtliches Verfahren, wie den Einspruch. Wenn Sie mir Ihren Versicherungsschein übersenden, hole ich gerne Deckungsschutz bei Ihrer Versicherung ein. Für Rückfragen stehe ich Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion von „Frag einen Anwalt“ gerne zu Verfügung oder auch im Rahmen einer Mandatserteilung; am besten per mail: phermes1@gmx.de

Mit besten Grüßen

RA Hermes

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER