Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nichtkommerzielle Veröffentlichung der Masterthesis auf eigener Homepage.

| 19.10.2019 17:31 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

wissenschaftliches Werk

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich würde gerne meine Masterthesis auf meiner eigenen Website kostenlos zum Download anbieten. In dieser Arbeit sind natürlich auch Bildzitate aus urheberrechtlich geschützten Werken vorhanden. Beispielsweise eine Kopie einer Grafik aus einem Buch oder einem E-Book. Alle verwendeten Bilder wurden natürlich wissenschaftlich korrekt zitiert und mit einer Quellenangabe versehen. Ich habe gelesen, dass wenn man publizieren möchte, die Genehmigung für jedes einzelne Bildzitat eingeholt werden muss, um Rechtsverletzungen auszuschließen. Andererseits habe ich auch gelesen, dass (Populär)Wissenschaftliche Beiträge – Sofern die Bilder Gegenstand der wissenschaftlichen Auseinandersetzung sind, verwendet werden dürfen.

Was können Sie mir zu diesem Sachverhalt raten? Könnte mich das veröffentlichen in rechtliche Schwierigkeiten bringen?

20.10.2019 | 08:28

Antwort

von


(708)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die erste Hürde ist, ob die Schöpfungshöhe bereits erreicht wurde, das wäre im Einzelfall zu prüfen und ist bei Bildern schneller erreicht, als bei Texten.

Es kann durchaus vorkommen, dass bei einigen Texten im Einzelfall gar nicht diese Höhe erreicht wurde, bei Bildern ist dies jedoch fast immer erreicht.

Wenn das vorliegt, dürfen nach Paragraph 51 UrhG ohne Zustimmung des Urhebers Werke für wissenschaftliche Zwecke verwandt werden, sogar ohne Zustimmung, ABER dies ist nur zulässig, wenn dadurch eine wissenschaftliche These belegt wird und da sind Sie in der Beweispflicht! Auch darf das Werk nicht ganz unkommentiert übernommen werden, es muss sich also mit ihm auseinandergesetzt worden sein.

Des weiteren dürfen Sie diese Texte/
nicht verändern/etwas weglassen bzw. Bilder verändern.

Wie gesagt, bei Bildern sind die Grenzen sehr eng.

Ich würde daher vorsorglich die Zustimmung einholen, denn eine Abmahnung kann ab 800 Eur (Kosten Anwalt Gegner und Schadensersatz) kosten. Daher würde ich kn Ihrem Fall ( Bilder) eher von Problemen ausgehen, was jedoch im Einzelfall gerne geprüft werden kann.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 20.10.2019 | 10:33

Vielen Dank für die Antwort, wenn ich das richtig verstehe, bedeutet das, nur weil eine Grafik oder Illustration korrekt zitiert und als Quelle aufgeführt wurde, kann immer noch eine Verletzung des Urheberrechts möglich sein. Da in meiner Masterthesis allerdings alle (Grafiken / Illustrationen) einen konkreten Bezug zum Text haben und "zur Erläuterung des Inhalts" dienen sollte das ja durch den § 51 UrhG gedeckt sein.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 20.10.2019 | 18:25

wenn das so ist, wie Sie schreiben, sieht es gut aus. Wie gesagt, um eine sichere Aussage haben zu wollen, müsste jede einzelne Grafik rechtlich untersucht werden - aber grundsätzlich könnten Sie diese Argumentation bei einer möglichen Abmahnung ins Feld führen - falls es nicht viele Autoren/Grafiken sind, können Sie aber auch um Erlaubnis fragen - die meisten freuen sich, wenn ihre Grafiken wissenschaftlich verwendet werden und fühlen sich eher geehrt!

Bewertung des Fragestellers 22.10.2019 | 07:13

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:

Lieben Dank!

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 22.10.2019
5/5,0

ANTWORT VON

(708)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht