Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.740
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nicht korrektes Bietverfahren: Wahlrecht des Eigentümers?

24.10.2018 19:56 |
Preis: 38,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


Sehr geehrte Rechtsanwältin, sehr geehrter Rechtsanwalt,

wir interessieren uns für eine Wohnimmoblie. Das Haus war auf einem bekannten Immobilienportal zu einem Festpreis eingestellt; von einem Bietverfahren war nichts erwähnt. Nach dem Besichtigungstermin teilte der Makler per E-Mail mit, daß es mehrere Interessenten gäbe und der Eigentümer möchte, dass der Makler nun ein Bietverfahren einleitet. Wir haben nun nach telefonischer Auskunft des Maklers den höchsten Preis abgegeben, der Eigentümer möchte aber das Haus an einen anderen Interessenten verkaufen, da
- er mit diesem ein nettes Gespräch beim Besichtigungstermin geführt hätte und
- dieser Interessent aus der Stadt ist, in der sich das Haus befindet.

Bei einem offiziellen und rechtl. korrekt abgewickelten Bietverfahren muss nach unserer Kenntnis in der Annonce angezeigt werden, dass es sich um ein eben solches handelt, ggf. muss auf "Eigentümerzustimmung vorbehalten" hingewiesen werden.

Besteht eine Möglichkeit, dass der Eigentümer nun wie bei Auktionen oder Zwangsversteigerungen an den Verkauf des Hauses an uns als Höchstbietende gebunden ist und von seinem Wahlrecht wie bei Bietverfahren keinen Gebrauch machen kann?

Im Voraus vielen Dank.

Freundliche Grüße
24.10.2018 | 21:55

Antwort

von


(1222)
Goethestraße 21
60313 Frankfurt am Main
Tel: 069/209737530
Web: http://www.burges-schroeter.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ein Bieterverfahren ist rechtlich nicht verbindlich. Der Erwerb des Grundbesitzes ist an Formvorgaben der notariellen Beurkundung gebunden. Ohne einen notariellen Kaufvertrag oder Vorvertrag können Sie einen etwaigen Anspruch aus einem Bieterverfahren leider nicht durchsetzen.

Auch bei Auktionen über Grundstücke wird nach Auktionsende immer ein notarieller Vertrag geschlossen, damit der Zuschlag und der Erwerb wirksam wird.

Auch wenn die Vorgehensweise des Verkäufers daher mehr als fragwürdig ist, können Sie eine Eigentumsübertragung an dem Grundbesitz nicht erzwingen. Da Sie nach den Vorgaben des Bieterverfahrens aber Höchstbieter waren und der Vertrag aus nicht nachvollziehbaren objektiven Gründen nicht geschlossen wird, steht Ihnen ein Schadensersatzanspruch zu. Denn der Verkäufer hat die Vertragsverhandlung und das Bieterverfahren aus subjektiven für Sie nicht nachvollziehbaren Gründen abgebrochen.

Ein Schadensersatzanspruch muss hierbei unter Vorlage von Nachweis konkret nachgewiesen werden. Als Schaden könnten beispielsweise Aufwendungen für den Erhalt einer Finanzierung oder Aufwendungen für Besichtigungstermine sein.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

ANTWORT VON

(1222)

Goethestraße 21
60313 Frankfurt am Main
Tel: 069/209737530
Web: http://www.burges-schroeter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER