Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.422
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Neuwagen kauf bis sep. 2018

27.07.2018 09:02 |
Preis: 30,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Bei dem Kauf eines PKW bei einem Händler vor Ort hat man grundsätzlich kein Rücktrittsrecht, es sei denn ein solches wurde vereinbart. Möglichkeiten sich von einem Vertrag zu lösen bestehen noch bei einem Sachmangel nach erfolgloser Fristsetzung und bei schweren Fehlern.

Sehr geehrte Damen und Herren,
Zu meinem Fall, ich habe letztes Jahr einen Neuwagen bestellt der auch letzten Monat fertig geworden ist also im Juni. Ich kann den Wagen aber erst Ende September Anfang Oktober anmelden bzw abholen , leider wurde ich letzte Woche vom Verkäufer angerufen dass der Wagen abgeholt werden muss da es ein neues Gesetz ab September gibt und der Wagen danach sonst nicht mehr angemeldet werden könnte . Da ich momentan keine Möglichkeit habe diesen Wagen jetzt zunehmender ist meine Frage daher ob ich den Wagen jetzt nehmen muss oder nicht da bei einem normalen Rücktritt des Kaufvertrages ein gewisser Teil des Kaufvertrages fällig wird, aber in dem Fall eigt. Keiner etwas dafür kann.
27.07.2018 | 09:51

Antwort

von


(505)
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Tel: 0172 9077547
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

soweit es sich um keinen Online-Kauf handelt, haben Sie grundsätzlich kein Rücktrittsrecht.

Sie sollten mal in den Vertrag nachsehen, was als Liefertermin vereinbart wurde. Wenn hier erst Ende September vereinbart war, müssen Sie den PKW nicht vorher abnehmen.

Wenn der PKW dann nicht mehr angemeldet werden kann, könnten Sie aber vom Vertrag zurücktreten, da Sie ja ein Fahrzeug haben möchten, das Sie auch benutzen können. Ich halte dies aber eher für eine Märchengeschichte des Händlers. Sie sollten hier einmal bei der Zulassungstelle nachfragen.

Soweit kein Liefertermin erst im September vereinbart wurde, sollten Sie prüfen, ob Sie den Wagen nicht mit Hilfe eines Verwandten oder Bekannten abnehmen und anmelden können, da sie vertragsbrüchig sind, wenn Sie dies jetzt nicht tun.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Fachanwältin für Arbeitsrecht


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(505)

Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Tel: 0172 9077547
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER