Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Neuer Arbeitsvertrag - Neue Probezeit?

05.06.2009 11:59 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,

meine Frage:

Meine Frau arbeitet seid 4 Monaten als Friseurin in einem Haarstudio, ihre Probezeit betrug 3 Monate, also war die Probezeit schon abgelaufen. Nun hat sie letzte Woche einen neuen Arbeitsvertrag aufgebrummt bekommen, mit der Begründung, die Firma hätte ihre Rechtsform gewechselt. Die firma heisst jetzt nicht XXX sondern XXX GmbH, wahrscheinlich gibt es jetzt auch einen neuen Teilhaber.
Meine Frau hat diesen "neuen" Arbeitsvertrag unterschrieben, der Vertrag ist ein und der selbe wie der alte, mit einer erneuten Probezeit von 3 Monaten.
Nun hat sie aber noch ihren alten Arbeitsvertrag der irgendwie noch nicht gekündigt wurde.

Meine frage ist, ob jetzt eine neue Probezeit besteht oder diese nicht wirksam ist?


Vielen Dank,

Nedo66

05.06.2009 | 13:00

Antwort

von


(2272)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,


kommt es zu einer Änderung der Rechtsform, versuchen Arbeitgeber zwar immer, durch den Abschluss veränderter Verträge eine neue Vertragsgrundlage zu schaffen. Allerdings behalten die Arbeitnehmer dann auch bei solchen Versuchen die einmal erworbenen Rechte.

Bei Abschluss eines neuen Arbeitsvertrages werden diese einmal erworbenen Rechte aber nicht beeinträchtigt (BAG, Urt. v. 27.06.2002, Az.: 7 AZR 270/01).

Eine neue Probezeit besteht daher nach Ihrer Sachverhaltsschilderung nicht; der entsprechende Passus im neuen Arbeitsvertrag ist unbeachtlich.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt
Thomas Bohle


ANTWORT VON

(2272)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER