Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Neuberechnung Unterhaltstitel

15.10.2019 12:28 |
Preis: 60,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Sehr geehrte Damen und Herren,

im Jahr 2012 habe ich mit dem Jugendamt MOL Unterhaltstitel für meine beiden Söhne vereinbart.
In den letzten Jahren waren meine Unterhaltszahlungen unter diesen Beträgen geblieben, da die Berechnungen des Jugendamtes dieses so ergaben.
Nun bin ich durch ein gestiegenes Gehalt in der Lage, diese Titel zu begleichen, und würde das auch gern so tun. Die neueste Berechnung des Amtes ergibt aber eine weitaus höhere Forderung. Diese Berechnung ist meiner Ansicht nach falsch, denn es wurde ein Selbstbehalt von 1080€ zugrunde gelegt, bei meinem Einkommen ( 1901-2300€ laut Düsseldorfer Tabelle) müssten es 1300€ sein.
Außerdem verlangt das Jugendamt eine Änderung der beiden Titel. Die geforderten Zahlungen würden mich in den finanziellen Ruin bringen, es ist schlicht für mich nicht möglich, von 1080 € zu leben, zumal ich ja auch meine Kinder regelmäßig bei mir habe und für sie sorge.
Meine Frage also: Kann das Jugendamt die Änderung der Titel verlangen? Sind überhaupt Forderungen über die im Titel festgesetzten Beträge hinaus statthaft? Wie gesagt, jetzt bin ich gerade mal in der Lage, die Beträge in den Titeln zu zahlen.
Mein Nettoverdienst: 1972€
Forderungen aus beiden Titeln von 2012: 417€
aktuelle Forderung des Jugendamts: für jedes Kind 446€, also 892€.

Vielen Dank im Voraus und freundliche Grüße

R.G.

Sehr geehrter Ratsuchender,

lassen Sie die Unterhaltsberechnung unbedingt individuell prüfen.

Es ist Ihr Einkommen zu ermitteln. Davon können Abzüge vorgenommen werden. Das können Fahrtkosten zur Arbeit oder auch Abzüge für eine zusätzliche Altersvorsorge sein. Sofern auch noch Darlehen zu bedienen sind, könnte es auch zu einem Abzug kommen.

Grundsätzlich ist zudem der Abzug einer 5%igen Berufspauschale vorzunehmen, wenn keine Fahrtkosten in Ansatz gebracht werden können.

Ausgehend von Ihrem Einkommen wird die Einstufung in die 2. Einkommensstufe vorzunehmen sein. Die genannten Unterhaltsbeträge ergeben sich aber aus der 4. Einkommensstufe, für Kinder zwischen 12-17 Jahren. Das ist so nicht nachvollziehbar.

Da es sich demnach um minderjährige Kinder handelt, ist der Selbstbehalt tatsächlich mit 1080,00 € anzunehmen. Erst bei volljährigen Kinder, sofern diese minderjährigen nicht gleichgestellt sind, kommt der Selbstbehalt in Höhe von 1.300,00 € zum Tragen.

Da die genannnten Unterhaltsbeträge nicht nachvollziehbar sind, muss die Berechnung des Jugendamtes unbedingt geprüft werden.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 15.10.2019 | 15:12

Sehr geehrte Frau True-Bohle,
vielen Dank für Ihre Antwort. Meine Frage wurde aber leider nicht beantwortet. Diese lautet: Kann das Jugendamt die Änderung der Titel verlangen? In meiner Frage geht es um die Neuberechnung der Unterhaltstitel, die das Jugendamt vornehmen will, und die mich finanziell über die Maßen belasten würde.

Mit freundlichen Grüßen
R.G.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.10.2019 | 15:15

Sehr geehrter Ratsuchender,

das Jugendamt kann die Änderung verlangen, wenn sich Ihre Einkommensverhältnisse geändert haben. Aber ob die geforderte Änderung im genannten Umfang gerechtfertigt ist, muss eben gesondert geprüft werden.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70599 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort - kurz und verständlich mit klaren Handlungsanweisungen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für einen überschaubaren Betrag bekam ich eine erste Einschätzung über die Erfolgsaussichten, die mich davon überzeugt hat, die Sache weiter zu verfolgen. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell, freundlich und kompetent. ...
FRAGESTELLER