Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Neubeginn der Verjährung nach Smartphone Reparatur

| 23.03.2018 15:53 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich habe im September 2015 bei Amazon ein Smartphone (400 Euro) gekauft (Verkauf und Versand durch amazon).

Dieses Smartphone musste nach technischen Problemen (Gerät komplett schwarz) einmal 2016
und noch einmal 2017 repariert (Nachbesserung, kein Ersatzgerät).

Die Reparaturen wurde jeweils bei amazon angefordert und von einem Dienstleister ausgeführt.
Nun (03/2018) ist das Gerät erneut defekt.
Der Amazon Kundendienst behauptet, dass das Gerät außerhalb des Gewährleitungszeitraums ist und ein Rücktritt vom Kaufvertrag nicht möglich ist.
Beginnt hier laut § 212 BGB: Neubeginn der Verjährung die Gewährleistungsfrist nach einer Reparatur erneut?

Woran kann ich als Kunde feststellen/belegen, dass Amazon das Gerät in der Vergangenheit aufgrund von Gewährleistung und nicht aus Kulanz repariert hat?
Lohnt aus Ihrer Sicht ein rechtliche Vorgehen?

23.03.2018 | 16:57

Antwort

von


(301)
Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Erfolgt eine rechtzeitige Mangelanzeige innerhalb der Gewährleistungsfrist, so wird der Eintritt der Verjährung auch dann gehemmt, wenn die Mangelanzeige kurz vor Ablauf der zweijährigen Gewährleistungsfrist erfolgt. Ferner beginnt die Verjährung nach § 212 BGB: Neubeginn der Verjährung erneut wenn der Verkäufer seine Pflicht zur Nacherfüllung anerkennt.

Vorliegend wurde der Mangel (zuletzt) im vergangenen Jahr angezeigt und behoben. Nun trat im März 2018 und damit nach Ablauf der Gewährleistungsfrist erneut ein Mangel auf. Das Gerät funktionierte jedoch nach erfolgter letzter Nachbesserung über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten. Aus diesem Umstand heraus dürfte sich der Verkäufer hier bedauerlicherweise erfolgreich auf die bereits abgelaufene Gewährleistungsfrist berufen. Zum Zeitpunkt der erneuten Mangelanzeige dürfte die Gewährleistungsfrist nämlich nicht gehemmt gewesen sein. Ob es sich bei vergangenen Nachbesserungen um Leistungen aus Kulanz oder um Mangelbeseitigungs(versuche) gehandelt hat, spielt grundsätzlich keine entscheidende Rolle. Es dürfte sich hier auch nicht um Kulanzleistungen gehandelt haben.

Ein weiteres rechtlichen Vorgehen dürfte mangels hinreichender Erfolgsaussichten daher nicht wirtschaftlich sein.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Mikio Frischhut

Bewertung des Fragestellers 25.03.2018 | 07:21

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Mikio Frischhut »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 25.03.2018
4,8/5,0

ANTWORT VON

(301)

Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht