Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Neubaubezug 3Wochen 36Grad in der Wohnung


07.12.2005 00:05 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Hallo,
ich habe am 01.Sep.während der laufenden Bauarbeiten des Mietobjektes einen Mitvertrag für einen Mietbeginn am 01.Nov unterschrieben.
Bei Wohnungsübergabe wurden 9 geringfügige Mängel festgestellt (Bauleiter hatte bis zum 9.Nov. einen Schlüssel der Wohnung um diese Mängel zu beheben). Zwei schwerwiegendere Probleme wurden ebenfalls bemängelt, um diese geht es nun auch hauptsächlich.

1. der eingebaute Aufzug war zwar vom Tüv abgenommen, aber nicht vom Bauherrn, daher konnte er nicht zum Umzug in den 3.Stock, wie eingeplant, genutzt werden. (Freigabe erst Mitte Nov.)

2. Die Fußbodenheizung ließ sich bis zum 20.Nov. (trotz 4 Handwerkerbesuchen) nicht regulieren und bei niedrigster Thermostateinstellung betrug die Raumtemperatur (gemessen mit digitalem Zimmerthermometer) durchgängig 36 Grad.
Grund war wohl, dass im Neubau, der frische Estrich ausgetrocknet werden musste.

Gilt eine Wohnung als beziehbar/ bewohnbar, wenn die Raumtemperatur über 3Wochen Tag und Nacht bei 36 Grad liegt?

Um wie viel darf ich die Miete, wegen der Mängel kürzen?

Ich brauche gerade im Bezug auf die hohe Raumtemperatur etwas auf das ich mich vor dem Vermieter berufen kann (z.B.Gerichtsspruch)!!!

Würde mich sehr über eine schnelle und nützliche Antwort freuen.

Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen dank für Ihre Anfrage. Diese beantworte ich auf Grundlage Ihrer Sachverhaltsschilderung gerne wie folgt:

1.

Das umzugsbedingte Ärgernis mit dem nicht funktionierenden Fahrstuhl ist hier sicher bei der rechtlichen Bewertung zu vernachlässigen – wenn ich Sie recht verstand, sonst einfach kostenlos nachfragen. Hinsichtlich der eigentlichen Thematik Fußbodenheizung und Raumtemperatur von 36 (36!) Grad kann ich Ihre Vermutung nur bestätigen. Natürlich ist dies ein Mangel, welcher die Tauglichkeit der Mietsache zum vertragsgemässen Gebrauch aufhebt – siehe § 536 BGB.

2.

Die zivilgerichtliche Rechtsprechung zur genauen Minderungshöhe ist einigermaßen komplex- schon, weil hier nur eine Einzelfallbewertung, welche ich aus der Ferne einer Onlineberatung nur bedingt vornehmen kann, entscheidend ist.

Da Sie aber nach Rechtsprechungsquellen fragten, gerne folgende Nachweise:

Ein Nichtfunktionieren der Heizung (dem m.E. eine exorbitante Heizleistung, die ja das Wohnen verunmöglicht, gleichzustellen ist), berechtigt grundsätzlich zu einer erheblichen Mietminderung (BGH, Urteil vom 30.06.2004
-Aktenzeichen XII ZR 251/02).

Die Höhe der Minderung kann dabei zwischen 10% (KG, Urteil vom 16.09.2002- Aktenzeichen 8 U 201/01) bis zu einer Minderung über 50% (LG Wiesbaden, Urteil vom 04.07.1977
- Aktenzeichen 1 S 426/76 )liegen, wobei diese Rechtsprechung zum viel häufigeren Fall der gar nicht funktionieren Heizung eging, der aber m.E. eine exorbitante Überheizung, die ja zur selben partiellen Gebrauchsaufhebung führt, anzuwenden ist.

Im Ergebnis würde ich in Ihrem Fall eine Minderung von 30% für angemessen halten.


Ich hoffe, Ihnen mit dieser Antwort zunächst einmal weitergeholfen zu haben. Für Rückfragen stehe ich Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion von „Frag einen Anwalt“ gerne zu Verfügung.



Mit freundlichen Grüssen

Dr. Thomas Schimpf
- Rechtsanwalt -

ra.schimpf@gmx.de
www.anwalt.de/rechtsanwalt_schimpf


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER