Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nebenkostenabrechnung - Verjährung?

| 03.01.2010 20:22 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Ich bin im April 2009 umgezogen. Meine letzte Nebenkostenabrechnung vom ehemaligen Vermieter ging vom 01.01.2007 bis 31.12.2007, die ich Ende 2008 (am 06.12.) mit einer dicken Nachzahlung erhalten habe. Bis heute habe ich noch keine Abrechnung aus dem Jahr 2008 erhalten (dem ehemaligen Vermieter ist meine neue Adresse bekannt - sie wurde ihm schriftlich mitgeteilt). Soweit ich weiß, hätte die Abrechnung für 2008 bis zum 31.12.2009 vorliegen müssen. Ist das richtig oder muß ich jetzt noch mit einer Abrechnung rechnen und eine eventuell enorme Nachzahlung tätigen?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Sehr geehrter Fragestellerin,

§ 556 Abs. 3 S. 1, 1. Halbsatz BGB bestimmt, dass über Vorauszahlungen für Betriebskosten jährlich abzurechnen ist.
Die Abrechnung ist dem Mieter spätestens bis zum Ablauf des zwölften Monats nach Ende des Abrechnungszeitraums mitzuteilen, § 556 Abs. 3 S. 2 BGB.

Nach diesem Zeitpunkt kann der Vermieter Nebenkosten nur nachfordern, wenn er die verspätete Abrechnung nicht zu vertreten hat (§ 556 Abs. 3 S. 3 BGB).

Sie haben sogar einen Anspruch auf Rückzahlung der Vorauszahlungen, wenn und soweit der Vermieter keine Abrechnung vorlegt.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Bewertung des Fragestellers 04.01.2010 | 11:24

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Jetzt Frage stellen