Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nebenkosten

14.10.2013 16:48 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab


Guten Tag
Ich habe vor 10 Jahren einen Miets Vertrag mit einer Mieterin abgeschlossen. Damals waren die Miets Verträge noch nicht so ausführlich wie heute.
Es geht darum ob ich Kaltwasserverbrauch,( separate Uhr der Mieterin) Grundgebühr Wasseruhr, Abwasser Grundgebühr,(Gemeinderechnung)
Grundsteuer, sowie Anteilige Lichtrechnung für Hauslicht und Heizung, auch nachträglich verrechnen kann.
Die Mieterin hat bisher alle Jahre diese Nebenkosten bezahlt, obwohl diese Nebenkosten nicht im Mietsvertrag aufgeführt waren.
Jetzt bei Auszug will die Mieterin dies nicht mehr bezahlen.
Danke für eine Antwort

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Um eine Rechtsfrage beurteilen zu können, die auf einem Vertrag basiert, muß man den Vertrag (hier den Mietvertrag) kennen. Der Mietvertrag liegt nicht vor. Daher kann ich meiner Stellungnahme nur die Sachverhaltsschilderung zugrunde legen.


2.

Wenn der Mietvertrag keine Regelung darüber enthält, daß der Mieter die Betriebskosten zu tragen hat, handelt es sich um eine Warminklusivmiete. Das bedeutet, in der vereinbarten Miete sind die Nebenkosten (pauschal) enthalten.

Auch wenn die Mieterin die berechneten Betriebskosten bislang gezahlt hat, ist darin kein Anerkenntnis zu sehen.

D. h., die Mieterin braucht nicht mehr zu zahlen als jenen Betrag, der sich aus dem Mietvertrag ergibt.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Raab, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79684 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
vielen lieben Dank für die schnelle Reaktion am frühen Morgen. Ihre Antwort hat mir sehr geholfen, so dass ich bereits entsprechend agieren konnte. Super, vielen Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, unkomplizierte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat mir sehr weitergeholfen, vielen Dank. ...
FRAGESTELLER