Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Namensänderung Kinder ohne Zustimmung

15.06.2019 20:54 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


21:40
Hallo, wir haben folgendes Problem. Wir sind seit 2 Jahren verheiratet. Meine Frau ist litauische Staatsbürgerin, wohnt aber schon lange in Deutschland. Sie bringt aus erster Beziehung 2 Kinder mit in unsere Ehe.

Meine Frau war vorher nicht mit ihrem Lebensgefährten verheiratet. Die Kinder haben bei ihrer Geburt den Nachnamen von leiblichen Vater bekommen.

Meine Frau hatte sich direkt vor der Geburt ihres zweiten Kindes vom Vater getrennt. Es gab immer Probleme das der Vater seinen Umgang nicht wahr genommen hat.

Meine Frau ist dann nach Deutschland gezogen. Hat dort Arbeit gefunden und dort gelebt, bis sie mit mir zusammen gekommen ist. Zum Vater besteht nur Kontakt über Skype und hauptsächlich nur zum ältesten Kind.

Jetzt nach unserer Hochzeit trägt meine Frau meinen Namen. Die Kinder möchten auch gerne unseren Namen, da es mit dem schwierigen litauischen Nachnamen sowieso sehr schwer ist.

Wir waren beim Standesamt in unserem Ort. Haben alle Papiere fertig gemacht. Doch jetzt willigt der Vater nicht ein.

Meine Frage:

Kann meine Frau hier vor Gericht seine Zustimmung ersetzen lassen? Sie hat schon das alleinige Sorgerecht hier in Deutschland bekommen. Weil es besser für die Kinder war. So entschied auch das Gericht.

Und ist das Urteil, wenn es eines geben wird auch innerhalb der EU zuständig, wegen der Änderung im Pass und alles?
15.06.2019 | 21:18

Antwort

von


(547)
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Es besteht nach § 1618 BGB die Möglichkeit, dass das Gericht die Einwilligung des anderen Elternteils ersetzt. Allerdings ist Voraussetzung, dass die Namensänderung zum Wohl des Kindes erforderlich ist.

Hieran scheitert es häufig: Auch wenn die Namensänderung erwünscht und sinnvoll wäre, ist das ERFORDERNIS für das Wohl des Kindes meist nicht gegeben. Hinzu kommt, dass gerade wenn der andere Elternteil nicht im Alltag des Kindes präsent ist, eine Namensidentität mit ihm eine gewisse Verbindung schafft.

Wenn eine solche Entscheidung getroffen würde, wäre sie für die Kinder verbindlich und würde in den Ausweispapieren eingetragen. Die Hürde ist jedoch sehr hoch.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


Rückfrage vom Fragesteller 15.06.2019 | 21:26

Ich bedanke mich schon mal für ihre Antwort.

Wäre so ein Urteil vom deutschen Gericht denn auch in Litauen rechtskräftig. Da sie ja ein litauische Pass haben und auch meine Frau weiterhin Litauerin ist.

Litauen gehört ja zur EU.

MfH

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 15.06.2019 | 21:40

Sehr geehrter Fragesteller,


wenn die Kinder in Deutschland leben, können sie hier einbenannt werden. Ob Litauen diese Namensänderung akzeptiert, richtet sich nach dem dortigen Namensrecht. Es besteht - wenn dies nicht der Fall ist - die Gefahr einer sogenannten „ hinkenden" Namensänderung.

Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel

ANTWORT VON

(547)

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80374 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, ausführliche und verständliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde zu meiner Zufriedenheit beantwortet! Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich hätte niemals gedacht, dass sich ein Anwalt hier so viel Zeit nimmt und dann auch noch so ausführlich und detailliert Fragen beantwortet. Top! ...
FRAGESTELLER