Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nachzahlung weil Versicherung einen Fehler machte

24.04.2013 07:51 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


hallo ich war bei der bundeswehr und und musste da nn eine pflegepflichtversicherung und eine anwartschaft abschliessen dies hatte ich getan leider hatte die krankenversicherung es nicht auf die reihe bekommen mit der anwartschaft und ich schloss diese bei einer anderen versicherung ab. nachdem dann 3 mal die versicherung ihren namen wechselte und aufgekauft wurde schrieb mich plötzlich die DAK an das sie geld von mir haben wollte dies zahlte ich weiter für die pflegepflichtversicherung obwohl mir keinerlei unterlagen zugeschickt wurden die ich hätte unterschreiben müssen oder so. ende letztens jahres kündigte ich nun diese pflegepflichtversicherung weil ich diese nicht mehr benötigte da ich wieder gesetzlich bei einer anderen versicherung untergekommen war. jetzt möchte die DAK plötzlich über 600 euro nachzahlung von mir haben, angeblich war die pflegepflichtversicherung zu niedrig eingestuft 3 jahre lang und plötzlich hab ich eine anwartschaft abgeschlossen...... daraufhin schrieb ich denen das ich den vertrag gerne mal einsehen würde den ich abgeschlossen habe bei denen oder bei der vorgängerversicherung, dieser liegt der versicherung allerdings nicht mehr vor, kurz gesagt die versicherung hat keinerlei unterlagen über einen vertragsabschluss geschweige denn über eine anwartschaft (die ich jaq auch nicht abgeschlossen habe). muss ich diese nachzahlung trotzdem akzeptieren und zahlen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Es wird zwar aus Ihrer Sachverhaltsschilderung nicht deutlich, worauf die Prämienanpassung beruht, ich gehe aber davon aus, dass diese aufgrund der Veränderung der Pflegekosten insgesamt angepasst werden musste (vgl. § 8b der Versicherungsbedingungen; MB/PPV). Eine solche Anpassung erfolgt anhand objektiver Daten und nicht alleine in Bezug auf den konkreten Versicherungsvertrag. Zudem muss die Beitragserhöhung von unabhängigen Stellen abgesegnet werden. Sollte dies der Fall sein, kann von der Rechtmäßigkeit der Erhöhung an sich ausgegangen werden.

Eine Verjährung der Beitragsnachzahlung ist nach Ihren Angaben ebenfalls noch nicht eingetreten.

Da es sich um eine Pflichtversicherung handelt und Sie jahrelang die Beiträge bezahlt haben, kann auch nicht argumentiert werden, dass der Vertrag gar nicht bestanden habe.

Sollten die Beitragserhöhung auf anderen Gründen beruhen, kann sich jedoch eine andere Bewertung ergeben. Teilen Sie mir daher bitte mit, wie die Versicherung die Beitragserhöung begründet. Ich werde dann ergänzend Stellung nehmen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
André Meyer, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70465 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, kompetente und ausführliche Beratung! Dankeschön!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Habe etwas gewartet auf die Antwort, aber mein Angebot von € 25 war ja auch das Minimum, das man bieten kann, da stürzt sich nicht jeder Anwalt sofort darauf. Alles OK, ganz gutes System. Wer es sehr eilig hat, muss halt etwas ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank, Sie haben mir sehr geholfen! ...
FRAGESTELLER