Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nachträgliche Mietkaution


29.12.2013 15:09 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg


Zusammenfassung: Nachträgliche Forderung eines Vermieters bezüglich einer Mietkaution


Guten Tag,
Wir haben vor einem halben Jahr ein Haus gemietet und mit dem Vermieter abgemacht das wir
renovieren und das Grundstück in Schuss halten,dafür verzichtet er auf die Kaution da er dieses auch schon bei den Vormietern getan hat.Die Kaution ist auch im Mietvertrag nicht eingetragen,jetzt aufeinmal wird jedoch eine nachträgliche Kaution verlangt und angemahnt.
Ist das rechtens?

Gruss


Einsatz editiert am 29.12.2013 15:13:56
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Nein, der Vermieter kann diese nicht von Ihnen verlangen, wenn Sie dieses nachweisbar darlegen können - im Einzelnen:

Die Kaution muss dem Grunde, der Art und der Höhe nach mit dem Mieter vereinbart werden, da keine gesetzliche Verpflichtung zur Erbringung einer Sicherheit durch den Mieter besteht.

Die Vereinbarung kann im Mietvertrag bei Vertragsabschluss oder während des laufenden Mietverhältnisses durch Nachtrag (beides erfordert eine zweiseitige, gemeinsame Erklärung von Vermieter und Mieter) getroffen werden.

Einseitig durch eine formularmäßige Klausel geht dieses im Nachhinein nicht mehr.

Zudem sieht der Mietvertrag dieses ja (schriftlich) auch nicht vor.

Daher ist aller Voraussicht nach keine Kaution von Ihnen nunmehr zu bezahlen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Hesterberg, Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER