Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nachmieter im Gewerbe


31.08.2006 21:38 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sabine Reeder



Hallo

Folgende Situation:
Wir haben mit einem Mieter die Vereinbarung getroffen, daß er aus seinem laufenden Mietvertrag rauss kommt, falls er einen Nachmieter stellt.
Frage:Darf ich einzelne Positionen des alten, zukünftigen, Mietvertrages, welche mir nicht genehm sind, verändern?
Frage:Wann darf ich den Interessenten ablehnen?

Danke
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben wie folgt beantworten möchte:

1. Da der Nachmieter anstelle des ursprünglichen Mieters in den Vertrag eintritt, können Sie einzelne Vertragsbedingungen nicht einseitig ändern. Sie könnten jedoch mit dem Nachmieter einen neuen Vertrag schließen.


2. Bei der Prüfung der Zumutbarkeit müssten fernliegende Befürchtungen, bloße persönliche Antipathien und eine objektiv nicht begründete, negative Einstellung des Vermieters zu bestimmten Mieterkreisen unberücksichtigt bleiben. (BGH) Urteil vom 22.01.2003 – Aktenzeichen VIII ZR 244/02 –.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Sabine Reeder
Rechtsanwältin

Meine Antwort umfasst nur die Informationen, die mir zur Verfügung gestellt wurden. Für eine verbindliche Bewertung ist eine umfassende Sachverhaltsermittlung vonnöten, die im Rahmen einer Online-Beratung nicht möglich ist.

Nachfrage vom Fragesteller 01.09.2006 | 07:58

Hallo

Welche Gründe kann man denn als Ablehnung gegen den gestellten Nachmieter ins Feld führen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.09.2006 | 10:44

Gerne beantworte ich Ihre Nachfrage. Ein Grund für eine Ablehnung wäre zum Beispiel, wenn der Nachmieter offensichtlich nicht in der Lage ist, die Mietzahlungen zu erbringen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER