Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nachmieter gefunden - Vermieter will trotzdem Miete

| 22.09.2010 18:50 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Ich habe meinen alten Mietvertrag zum 31.08.2010 gekündigt, aber in der Kündigung angegeben dass ich versuche eine Nachmieterin zu finden damit ich eher aus dem Vertrag raus komme.

Ich habe dann auch eine Nachmieterin gefunden und diese hat einen Mietvertrag geschlossen für meine alte Wohnung zum 01.08.2010. Das hat mir meine Vermieterin bestätigt. Als ich am 31.07.2010 aus der Wohnung ausgezogen bin, habe ich nochmal mit der Nachmieterin gesprochen und diese hat mir gesagt sie will in 2 Wochen einziehen.

Seit diesem Gespräch habe ich nichts mehr von ihr gehört und meine ehemalige Vermieterin auch nicht. Die Vermieterin will jetzt aber trotzdem von mir die Miete für den Monat August haben, obwohl der Vertrag nicht widerrufen wurde. Allerdings wurde ich auch nicht schriftlich aus meinem Vertrag entlassen. Meine Vermieterin hat mir nur telefonisch gesagt dass meine Nachmieterin den Vertrag zum 01.08.2010 unterschrieben hat und mich ja damit eigentlich dazu aufgefodert die Wohnung bis dahin zu räumen, was ich ja auch getan habe.

Muss ich die Miete zahlen und vor allem muss ich die komplette Warmmiete zahlen, obwohl ich schon nicht mehr in der Wohnung gewohnt habe? Kann man eine Wohnung denn an zwei für den gleichen Zeitraum vermieten oder wieso ist mein Vertrag immer noch gültig obwohl ja schon eine neue Mieterin für den Zeitraum die Wohnung gemietet hat?

Sehr geehrte Fragestellerin,

Die Miete für den Monat August müssen Sie nicht zahlen.

Sie haben mit der Vermieterin einen sog. Aufhebungsvertrag geschlossen, nach dem Ihr Mietvertrag mit Ablauf des Monats Juli endete. Die Bedingungen des Vertrags (Räumung, Stellung eines Nachmieters) haben Sie Ihrerseits eingehalten. Daher kann die Vermieterin von Ihnen für August keine Miete mehr verlangen.

Der Aufhebungsvertrag bedurfte keiner Schriftform, konnte also auch mündlich wirksam geschlossen werden. Sollte es zum Rechtsstreit kommen, ist dies nur für die Beweisbarkeit ungünstig. Da Sie aber schlüssig vortragen können, dass Sie aufgrund der Vereinbarung bereits zum Ende Juli geräumt haben und auch ein Vertrag für August mit der Nachmieterin vorliegt, sollte dies kein allzu großes Problem darstellen: Es kann die Nachmieterin als Zeugin benannt und die Vermieterin verpflichtet werden, die Vertragsurkunde vorzulegen. Damit sind Indiztatsachen beweisbar, die den Schluss auf den Aufhebungsvertrag ermöglichen.

Verweigern Sie also einstweilen die Zahlung. Dass die Nachmieterin ihren Vertrag nicht erfüllt, ist nicht Ihre Sache, sondern allein das Risiko der Vermieterin.


Mit freundlichen Grüßen

M. Juhre
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 24.09.2010 | 16:27

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?