Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nachmieter Besichtigung


14.07.2007 10:11 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Hallo,
ich habe folgende Frage bzgl. Nachmieter-Besichtigung:

Wohnung fristgerecht zum 31.10.2007 gekündigt.

1. Wie oft pro Woche muss ich Termine mit meinem Vermieter zwecks Besichtigung zulassen? Ist 1 x wöchentlich - z.B. Samstag morgen - ausreichend? Wir sind voll berufstätig, haben 2 Kinder und nicht wirklich den Nerv auf tägliche Besuche..

2. Darf der Vermieter während unseres Urlaubs (14 Tage/Ende Juli) ohne unsere Anwesenheit in die Wohnung, um Besichtigungen durchzuführen?

Dankeschön ^^
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Fragen möchte ich wie folgt beanworten:

1.Grundsätzlich muss sich der Vermieter vorher ankündigen und bei der Terminierung auf die Mieter Rücksicht nehmen. In der Rechtsprechung besteht keine Einigkeit darüber, wie lange vorher der Vermieter den Termin bekanntgeben muss. Einige Gerichte halten eine Vorankündigungszeit von nur 24 Stunden für ausreichend (AG Braunschweig, WM 81, S. 19; AG Neustadt, WM 79, S. 143; AG Burgwedel, WM 74, S. 71). Andere Gerichte gehen von einer längeren Frist aus.

Außerdem darf der Vermieter einmal wöchentlich die Wohnung mit potenziellen Nachmietern besichtigen, muss dabei jedoch die Ruhezeiten einhalten. Sprich der Vermieter darf ab 8.00-13.00 uhr und 15.00-20.00 Uhr besichtigen.

2. Ohne Ihre Einwilligung darf der Vermieter die Wohnung nicht betreten. Der Vermieter muss bei der Terminierung von Besichtigungsterminen auch auf Ihren Urlaub Rücksicht nehmen.

Ich würde Ihnen aber empfehlen nach einer einvernehmlichen Lösung zu suchen. Etwa einen Termin in Anwesenheit einer Vertrauensperson zu ermöglichen.


Beachten Sie bitte, dass diese Anwort unter dem Vorbehalt steht, dass in Ihrem Mietvertrag etwas konkreteres geregelt sein könnte. Dies kann naturgemäß ohne Einsichtnahme nicht beurteilt werden.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Antonio Durán Munoz
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER