Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nachlass der verstorbenen Tante

9. Juli 2022 20:21 |
Preis: 52,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Sind keine gesetzlichen Erben der 1. Ordnung mehr vorhanden können die Erben der 2. Ordnung zum Zuge kommen, soweit kein Testament errichtet wurde.

Meine deutsche Tante ist vor kurzem verstorben. Sie war unverheiratet und hatte keine Kinder. Auch ihre Eltern sind verstorben. Meine Tante hatte zwei Schwestern und 5 Brüder. Nur ein Bruder lebt. Beanspruchen die Kinder der verstorbenen Geschwister ein Erbe oder geht alles an den lebenden Bruder?

Ich entschuldige mich für eventuelle Sprachfehler und Grüße aus den Niederlanden.

9. Juli 2022 | 21:15

Antwort

von


(395)
Roßmarkt 194
86899 Landsberg
Tel: +498191/3020
Tel: +491717737949
Web: http://www.kanzlei-am-rossmarkt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich gehe aufgrund ihrer Fragestellung davon aus, dass Ihre deutsche Tante auch in Deutschland gelebt hat und zu Hause verstorben ist, so dass Deutsches Erbrecht gilt.

Weiter gehe ich davon aus, dass kein Testament oder Erbvertrag vorliegt und somit die gesetzliche Erbfolge des § 1924 Abs. I und Abs. III BGB eintritt.

Ich gehe zudem davon aus, dass Ihr Vater oder Ihre Mutter (Geschwister der Tante) schon verstorben ist.

Gem. § 1924 Abs. I BGB sind die Abkömmlinge von Erblassern Erben der ersten Ordnung.

Gem. § 1924 Abs. IV BGB erben Kinder zu gleichen Teilen.

Gem. § 1924 Abs. II BGB schließt ein zur Zeit des Erbfalls lebender Abkömmling seine Kinder und Kindeskinder von der Erbfolge aus.

Gem. § 1924 Abs. III BGB treten an die Stelle der zur Zeit des Erbfalls nicht mehr lebenden Abkömmlinge die durch ihnen mit dem Erblasser verwandten Abkömmlinge
(Erbfolge nach Stämmen).

Wenn keine Erben der 1. Ordnung vorhanden sind kommen die Erben der 2. Ordnung zum Zug. Das sind gem. § 1925 Abs. I BGB die Eltern von Erblassern und wenn diese verstorben sind deren Abkömmlinge.

Gem. § 1925 Abs. III BGB sind das die Geschwister Ihrer Tante, für die wieder die oben genannten Regeln
für die Beerbung in der ersten Ordnung gelten.

Daher die lange Einleitung.

Konkret heißt das für Sie, das die Geschwister Ihrer Tante zu gleichen Teilen erben (je 1/7tel) und wenn diese vorverstorben sind, deren Kinder, also Sie erben.

Wenn Sie selbst Geschwister haben, müssen Sie Ihren 1/7 Anteil mit denen gleichmäßig teilen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Fachanwalt für Arbeitsrecht

ANTWORT VON

(395)

Roßmarkt 194
86899 Landsberg
Tel: +498191/3020
Tel: +491717737949
Web: http://www.kanzlei-am-rossmarkt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Ordnungswidrigkeiten
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97570 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top, beste Anwältin bei frag-einen-anwalt.de ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell und auf den Punkt, super! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnell, ausführlich und kompetent geantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER