Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nachlass - Wer muss die Rechnungen bezahlen?

23.10.2013 15:04 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla


Hallo ,ich bin Teil einer Erbgemeinschaft von insgesamt fünf Personen.

Es ist ein Haus, etwas Vermögen auf Konten, und ein offenes Darlehen da.

Da man im Moment nicht genau weiß, was die Erben machen wollen, und alle untereinander nicht miteinander reden
und das Haus nun schon über einem halben Jahr leersteht, ist meine Frage:

Kann man die laufenden Kosten für Haus und Darlehensabzahlung von den ererbten Bankkonten bezahlen, bis alle Erben sich überhaupt mal einig sind, was sie nun tun wollen?


Mache ich mit damit strafbar oder läuft das als Sicherung des Nachlasses, da ansonsten Mahnungen und Gerichtsvollzieher vor der Türe sind ?

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


1.Kann man die laufenden Kosten für Haus und Darlehensabzahlung von den ererbten Bankkonten bezahlen, bis alle Erben sich überhaupt mal einig sind, was sie nun tun wollen?

Das wäre nur dann möglich, wenn sich alle einig sind.

Wenn nicht, wäre dies leider nicht so ohne Weiteres möglich. Für die Schulden, die der Nachlaß erzeugt, haften nämlich grundsätzlich alle Erben zunächst persönlich und zwar als Gesamtschuldner (jeder kann in voller Höhe in Anspruch genommeh werden, dafür aber von den anderen Miterben anteilig Erstattung verlangen).
Um dieses zu vermeiden könnte eine Nachlaßverwaltung beantragt werden.

2. Mache ich mit damit strafbar oder läuft das als Sicherung des Nachlasses, da ansonsten Mahnungen und Gerichtsvollzieher vor der Türe sind ?

Strafbar machen Sie sich zwar nicht direkt, aber gegebenenfalls haftbar.

Es ist das Vernünftigste, die laufenden Verbindlichkeiten aus dem Nachlaß zu begleichen. Sollte das nicht möglich sein, sollten diejenigen Erben, die die Tilgung aus dem Nachlaß wünschen beim zuständigen Nachlaßgericht einen Nachlaßverwaltung beantragen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68620 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden, auf ganzer Linie Empfehlenswert. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und verständliche Antwort. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Prima, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER