Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nachforderung von Versicherungsprämien


22.01.2007 12:55 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jens Jeromin



Ich habe am 27.05.2002 eine KFZ-Haftpflicht-Versicherung im Internet abgeschlossen. Dabei wurde meine Bankleitzahl falsch übermittelt. Die KFZ-Versicherungsbeiträge wurden bei einer anderen Person mit gleicher Kontonummer aber anderen Bankleitzahl abgebucht. Das wurde erst Ende 2006 bemerkt, und die Versicherung fordert jetzt die Beträge von mir. Das Schreiben der Versicherung ist vom 17.01.2007. Die Abbuchungen waren: 6/2002, 9/2002, 1/2003, 1/2004, 11/2004, 1/2005, 1/2006.
Sind die Ansprüche verjährt, oder muss ich die Beträge bezahlen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Verjährung der Prämienanspürche des Versicherers richtet sich nach § 12 Absatz 1 VVG:

§ 12

(1) Die Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag verjähren in zwei Jahren, bei der Lebensversicherung in fünf Jahren. Die Verjährung beginnt mit dem Schluß des Jahres, in welchem die Leistung verlangt werden kann.

Ansprüche bis einschließlich 2004 sind somit verjährt, die des Jahres 2005 verjähren am 31.12.2007 usw.

Sie müssen sich gegenüber dem gegnerischen Versicherer auf die Verjährung berufen, da es sich hierbei um einen Umsatnd handelt, der nicht automatisch berücksichtigt wird, sondern ausdrücklich geltend gemacht werden muss.

Ich hoffe Ihnen auf diesem Weg eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Jens Jeromin
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER