Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nachforderung von Nebenkostenabrechnungen beim Vermieter

12.10.2018 18:36 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Lembcke


Ich habe bis vor kurzen eine Wohnung bewohnt (Mietbeginn 4/2013). Das Mietverhältnis ist beendet und ich ausgezogen. Mein Vermieter hat bisher keine einzige Nebenkostenabrechung erstellt. Nun möchte ich ihn dazu auffordern alle Abrechnungen zu erstellen und mir zur Verfügung zu stellen. Meine Fragen sind folgende:

1. Abrechnung 2013 ist in zum 1.1.17 verjährt, da kann ich nichts mehr einfordern, oder?
2. Abrechnung 2014 ist zum 1.1.18 verjährt, da kann ich nichts mehr einfordern, oder?
3. Abrechnung 2015-2017 kann ich einfordern, aber mit welcher Frist?
4. Abrechnung 2018 ist erst spätestens am 31.12.19 fällig, richtig?
5. Da die Abrechnungen 2015-2017 nicht in der 1 jährigen Frist erfolgt sind,
a) kann der Vermieter keine Forderungen mehr für diesen Zeitraum geltend machen, sofern welche bestünden, oder?
b) kann ich noch Forderungen für diesen Zeitraum geltend machen, sofern ein Guthaben zu meinen Gunsten vorhanden ist?

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Für die Abrechnung gilt nachfolgendes jeweils um ein Jahr versetzt, gemäß 558 BGB.

Abrechnungszeitraum 2013 , Fälligkeit der Abrechnung 31.12.2014, Fälligkeit des Abrechnungsanspruch des Mieters frühestens 01.01.2015. Verjährung tritt nach dem 31.12.2017 ein.

D.h. 2013 ist bereits verjährt.

Abrechnungen ab 2014 sind noch nicht verjährt.

Abrechnung 2017 ist spätestens zum 31.12.2018 fällig, 2018 im Folgejahr.

Für die Abrechnung 2014 müssen Sie den Anspruch bis 31.12.2018 geltend machen.

Sprich 2014/2015/2016 können Sie derzeit geltend machen.

Mangels Abrechnung für die Zeiträume ist der Vermieter mit Nachforderungen ausgeschlossen. Sie indes können etwaige Guthaben heraus verlangen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65414 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort war sehr schnell, im großen und ganzen, bis auf paar Fremdwörter, deren Bedeutung man aber schnell im Duden recherchieren konnte, ausführlich, der Sinn der Fragestellung wurde erkannt und wenn man den vereinbarten ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Rückmeldung, angemessene Erklärung, sehr freundlicher Ton, Sachverhalt konnte mit der Agentur für Arbeit daraufhin geklärt werden, herzlichen Dank, sehr empfehlenswerter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Beratung! Viel Dank! ...
FRAGESTELLER