Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nachbesserungen nach Auszug, obwohl keine Mängel im Übergabeprotokoll verzeichnet

10.11.2013 16:23 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


19:31

Zusammenfassung: Zur Bedeutung eines Überagbeprotokoll bei Rückgabe der Mietwohnung.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben für genau 1 Jahr und 2 in einer Mietwohnug gewohnt. Der Auszug dort erfolgte bereits und die Übergabe der Wohnug war am 31.10.2013.
Bei der Übergabe wurde ein Protokoll angefertigt, welches keinerlei Mängel aufweisst... der Vermieter bekam hierzu eine Unterschrift von meinem Mann (Mein Mann war bei der Übergabe alleine). Wir bekamen diesbezüglich kein Exemplar ausgehändigt, da der Vermieter uns dieses per Email zusenden wollte.
Heute kam die Email mit dem Übergabeprotokoll, welches diverse Nachträge beinhaltet.
- Fenster nicht sauber und Holzrahmen trocken
- Türen (ebenfalls Holz) wären nicht sauber
- Heizkörper nicht sauber
- Bad und Dusche Schimmel (Stimmt, da es ein MiniBad ist ohne Fenster)
- Keller nicht sauber

Desweiteren verlangt er folgendes:
Vom Nachmieter wird mir nun von den Schwierigkeiten bei der Entfernung der lila Wandanstriche in der Diele berichtet. Dort ist ein Reibeputz mit lila Farbe überstrichen. Ich bitte um Rückwandlung in einem hellen Reibeputz. Bei mehrmaligem überstreichen mit weißer Wandfarbe wird der Reibeputz leider zerstört.

Die Kunststofffenster - in den Dachgauben + Velux - sind sehr verschmutzt ubd müssen mit Kunststoffreiniger gereinigt werden.

Auch hier bitte ich um Reinigung.

Meine frage nun, kann er das 10 Tage nach Übergabe noch verlangen?

Mit freundlichen Grüßen
10.11.2013 | 17:18

Antwort

von


(342)
Raueneggstr. 41
88212 Ravensburg
Tel: 0751/25971
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


1.
Nach Ihrer Schilderung Wenn ist bei der Rückgabe der Mietwohnung an den Vermieter ein Übergabeprotokoll erstellt worden

Dann kann der Vermieter Ansprüche nur wegen der im Protokoll vermerkten Beanstandungen geltend machen.

Dies hat nichts damit zu tun, dass seit der Übergabe bereits 10 Tage bis zu den weiteren Beanstandungen durch de Vermieterverstrichen waren.

Die Rechtsprechung geht jedoch davon aus, dass der Vermieter Ansprüche nur wegen im Protokoll festgehaltener Beanstandungen geltend machen kann. Im Übrigen stellt das Protokoll ein sog. negatives Schuldanerkenntnis i.S.d. § 397 Abs. 2 BGB dar. Mit dem Übergabeprotokoll hat der Vermieter ANERKANNT, dass über die im Protokoll vermerkten Beanstandungen hinaus keine Ansprüche bestehen.

2.
Ich rate Ihnen daher, nur die im Überagbeprotokoll vermerkten Beanstandungen zu beheben.

Wegen der weitergehenden Forderungen des Vermieters sollten Sie ihn darauf hinweisen, dass Sie nur zur Behebung der im Protokoll vermerkten verpflichtet sind.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Reinhard Moosmann, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Reinhard Moosmann

Nachfrage vom Fragesteller 10.11.2013 | 18:19

Sehr geehrter Herr Moosmann,

ersteinaml vielen Dank für die schnelle Antwort.

Also bezieht sich auch der Punkt mit der lila farbenden Wand darauf, das dies im falle eine Änderung im Protokoll hätte stehen müssen und das wir ohne diesen fehlenden Eintrag dazu nicht verpflichtet sind? Hatte ja von dem neuen Urteil im Fall bunter Wände gehört und weiss nun nicht ob es generell so ist das man es ändern muss oder nur wenn dieses ausdrücklich im Übergabeprotokoll erwähnt wird.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.11.2013 | 19:31

Sehr geehrter Ratssuchender,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage.

1.
Es trifft zu, dass der BGH in einem aktuellen Urteil vom 6.11.2013 -VII ZR 416/12- entschieden hat, dass der Mieter, der eine bei Übernahme weiß gestrichen Wohnung bunt an den Vermieter zurück gibt, auf Schadenersatz haftet.

2.
Trotzdem kann Ihr Vermieter Ansprüche insoweit mangels Aufnahme ins Übergabeprotokoll nicht mehr geltend machen.

Sinn und Zweck eines Übergabeprotokoll ist es, Mängel sbschließend festzuhalten und späteren Streit zu vermeiden. Sowohl Vermieter als auch Mieter sind an das Überabeprotokoll gebunden. Der Mieter darf darauf vertrauen, dass er nicht über die Feststellungen des Protokolls hinaus in Anspruch genommen wird (BGH NJW 1983,446).

Die Ansprüche des Vermieters wegen der lila Farbe waren nicht davon abhängig, dass der Nachfolgemieter diese beanstandet.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Moosmann


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(342)

Raueneggstr. 41
88212 Ravensburg
Tel: 0751/25971
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Straßenverkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Erbrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER