Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nachbar nutzt unser Grundstück

| 10.03.2010 16:51 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Guten Tag,
wir haben eine Eigentumswohnung in einer WEG. Wie jetzt festgestellt wurde ist der Zaun zum Nachbargrundstück nicht nach dem Plan des Grundbuchamtes und unser Nachbar nutzt jetzt seit über 5 Jahren einen Teil unseres Grundstücks.

Da höfliche Anfragen, er solle dies bitte beseitigen (er hat Blumen und Sträuche darauf beplanzt) meinte er, dass sich seit Jahren niemand hierfür interessiert hat und er hätte dies seit dem Kauf seines Hauses in guten Glauben so bepflanzt als wäre es sein Grundstück. Es bestünde Bestandsschutz für ihn.

Meine Frage ist: Hat er damit Recht? Können wir den Zaun nicht einfach entfernen (da er auf unserem Grundstück steht)? Bzw. ist er nicht verpflichtet seine Sträucher zu entfernen?

Danke für eine Antwort.

Sehr geehrter Fragesteller:

gerne beantworte ich Ihre Frage ich auf Grund des dargelegten Sachverhalts wie folgt:

Der tatsächliche Grenzverlauf ergibt sich nicht aus dem Grundbuchamt, sondern aus den Markierungen bzw. einer Vermessung durch das Vermessungsamt.

Was auf Ihrem Grundstück fest mit dem Erdboden verbunden ist, gehört Ihnen als Grundeigentümer (= Zaun) ebenso die Pflanzen. Sie können damit verfahren, wie ein Eigentümer, also auch entfernen. Bestandsschutz und "guten Glauben" gibt es insoweit natürlich nicht.

Allerdings könnte es sein, dass Sie aufgrund örtlicher Vorschrift verpflichtet sind, selbst einen Grenzzaun zu erstellen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick über die bestehende Rechtslage geben und Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben.

Mit freundlichem Gruß

Michael J. Zürn
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 11.03.2010 | 08:28

Vielen Dank für die Antwort. Eine Rückfrage habe ich: Der Nachbar droht mit Schadenersatz wenn er die Büsche umsetzen muss, weil er es ja angeblich nicht gewusst hat dass das Gründstück so verläuft. Lt. Plan (und auch Grenzstein) hätte er es aber sehen müssen.

Hat er damit Chancen? Sie schrieben, dass die Büsche - da auf unserem Grundstück - auch in unserem Besitz sind (nicht das wir Anspruch darauf erheben). Die einzige Intention für uns ist, dass das Grundstück wieder für uns zugänglich ist. Was wäre zu tun wenn der Nachbar Schadenersatz fordert?

Danke für eine Antwort.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.03.2010 | 08:37

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Nachfrage kann ich Ihnen mitteilen, dass selbstverständlich keinerlei Schadensersatz von Ihnen zu leisten wäre. Der Nachbar hat Ihr Grundstück rechtswidrig(!) genutzt. Sie haben Ansprüche gegen den Nachbarn, nicht der Nachbar gegen Sie.

Sie könnten dem Nachbarn eine Frist zur Beseitigung setzten und anschließend selbst beseitigen lassen gegen Kostenersatz durch den Nachbarn.

Ein starkes Stück wie sich der unrechtmässig handelnde Nachbar Ihnen gegenüber verhält.

Ich hoffe, Ihre Nachfrage damit geklärt zu haben und stehe Ihnen für weitere Informationen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Michael J. Zürn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 11.03.2010 | 08:45

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die unglaublich schnelle und kompetente Antwort."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 11.03.2010 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68333 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Erst anfängliche Schwierigkeiten, am Ende jedoch sehr klar und stets sehr freundlich erklärt. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
War verständlich und ausführlich, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Das nächste Mal bevorzuge ich eher eine persönliche Beratung. Das liegt wohl eher an der Plattform, als an der beratenden Person. Aus diesem Grund hat sich für mich jetzt keine Handlungsoption ergeben, bzw. etwas, was ich tun ... ...
FRAGESTELLER