Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nach Selbstständigkieit ALG 2 beziehen


15.12.2016 19:37 |
Preis: 33,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin 26 Jahre alt habe meine Ausbildung als Kaufmann für Bürokommunikation abgeschlossen.

Mai 2011 habe mein Gewerbe angemeldet. September 2012 habe ich eine Eigentumswohnung 81qm 3 Zimmer für 67.000 € gekauft. Diese ist seit dem auch vermietet mit 480 € Kaltmiete. Den Darlehen zahle ich mit 600 € zurück. Der Mieter ist seit dem Jahre 2000 in der Wohnung.

Wohne derzeit mit meiner Frau (Hausfrau) und Kind (3) in einer Mietwohnung die Kaltmiete beträgt 750 €. 3 zimmer, 65 qm.

Dieses Jahr habe ich für mein Geschäft ein Darlehn über 110.000 € bekommen, dies aber nur durch meinen Vater der gebürgt hat.

Es sind momentan noch ca. 106.000 € offen.

Im Juli 2016 habe ich mein Gewerbe abgemeldet und gehe jetzt auch mit meinen ersparten ans Limit, sodass ich an der Tür der Arbeitsagentur klopfen muss.

Welche Ansprüche habe ich?

Die Eigentumswohnung hat noch einen Darlehen von ca. 38.000 €.

Mit fruendlichen Grüßen

15.12.2016 | 20:57

Antwort

von


210 Bewertungen
Salvador-Allende-Platz 11
07747 Jena
Tel: 03641 2970396
Web: www.ra-stadnik.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Einnahmen aus der Vermietung der Eigentumswohnung werden als Einkommen gewertet. Von diesen sind allerdings Abschreibungen und Abnutzungen abzuziehen. Des Weiteren die Instandsetzung und Instandhaltungskosten nach Aufwand oder mit einer Pauschale von 10% der Kaltmiete. Die Tilgungsraten für den Kredit spielen hierbei keine Rolle. Auch nicht das Darlehen für Ihr Geschäft.

Sie, Ihre Frau und das Kind bilden eine sog. Bedarfsgemeinschaft. Falls die Miete für die von Ihnen bewohnte Wohnung angemessen ist, haben Sie und Ihre Familie einen Anspruch auf ALG II i.H. von etwa 1.715 € + Nebenkosten. Davon abzuziehen wären etwa 430 € für Einnahmen aus der Vermietung.

Summa summarum liegt der Anspruch auf ALG II bei etwa 1.285 € + Nebenkosten (Regelsatz ab dem 01.01.2017).

Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Evgen Stadnik

Nachfrage vom Fragesteller 15.12.2016 | 21:05

Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort.

Dies bedeutet, die Arbeitsagentur kann mich nicht dazu zwingen die Wohnung zu verkaufen?

Zudem möchte ich hinzufügen das mein Vater, da er für mich gebürgt hat, nach der Bank eingetragen ist mit 100.000 €. D. h. falls ich die Wohnung verkaufen sollte müsste ich die bank bezahlen und vom rest meinen vater. Weil er für mich gebürgt hat.

Ich habe gedacht das man seine Wohnung auch wenn diese belastet ist, verkaufen muss damit man hilfe beziehen kann.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.12.2016 | 21:12

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben bereits die Hälfte der Wohnung abbezahlt, ferner kann sich der Verkauf zum gegenwärtigen Zeitpunkt als nicht zumutbar erweisen, wenn die Wohnung nur unter Wert verkauft wird. Ich halte die Aufforderung zum Verkauf daher für abwägig.

Das Jobcenter könnte allerdings verlangen, dass dem Mieter aus Eigenbedarf gekündigt wird. Dies setzt allerdings voraus, dass die Wohnung genug Platz für drei Personen bietet. Bei drei Personen liegt der Platzbedarf bei etwa 65 bis 75qm.

viele Grüße
RA Stadnik

ANTWORT VON

210 Bewertungen

Salvador-Allende-Platz 11
07747 Jena
Tel: 03641 2970396
Web: www.ra-stadnik.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Ausländerrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Sozialrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER