Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nach Gutachten neuer Heil- und Kostenplan mit Eigenanteil

11.09.2019 16:57 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Ansprüche aus dem Heilbehandlungsvertrag und Kostenbeteiligung der Krankenkasse

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch katastrophale Zahnärztliche Arbeiten vor ca. 1 Jahr wurde ein Gutachter durch meine Krankenkasse beauftragt, der die mangelhafte Arbeit (kein festes Essen mehr möglich) des Zahnersatzes bestätigen konnte und der verantwortliche Zahnarzt die erhaltenen Leistungen vollständig an die Krankenkasse zurückerstatten musste.

Nun geht es um meinen Eigenanteil. Zur damaligen Zeit wurde bei mir die Härtefallregelung (Hartz 4) anerkannt, bei der ich keine Zuzahlung zu leisten hatte. Ich lasse nun die Arbeiten bei einem anderen Zahnarzt erneut verrichten., der selbstverständlich einen neuen Heil- und Kostenplan aufgestellt hat. Nun soll ich lt. dem neuen Heilplan einen Eigenanteil von ca. 2700 € leisten. Mittlerweile bin ich berufstätig.

Meine Frage: Da es sich um eine "Reklamation" handelt bzw. nicht mein Verschulden ist, wieso soll ich auf einmal Eigenleistung erbringen? Darf die Krankenkasse dies wie einen neuen Antrag behandeln?

Mit nettem Gruß

M. G.

13.09.2019 | 08:39

Antwort

von


(145)
Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95819261
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Die Beurteilung der Krankenkasse beruht auf dem Antrag nach dem Heil- und Kostenplan sowie Ihrer derzeitigen Vermögenslage.

Es ist eine "neue" Sache und hat nichts mit den Ansprüchen auf Rückzahlung oder Schadensersatz und Schmerzensgeld gegen den vorherigen Zahnarzt zu tun.

Die Ansprüche aus dem Heilbehandlungsvertrag gegen den vorherigen Zahnarzt müssen Sie ggf. selbständig verfolgen. Hierbei können Sie ggfls. schon auf das Gutachten des Sachverständigen der Krankenkasse zurückgreifen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Michael Wübbe

ANTWORT VON

(145)

Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95819261
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Tierrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90319 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, auch bei der Nachfrage, alles beantwortet! Super ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und gut ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
alles gut ...
FRAGESTELLER