Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
490.835
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

NK Abrechnung


31.12.2009 17:22 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Guten Tag,

es geht um meine Nebenkostenabrechnung aus 2008. Das Mietverhältnis endete zum 31.05.2008.

Dürfen nach diesem Zeitpunkt entstande Kosten für z.B. Gartenpflege; Hausmeister etc. da auch noch abgerechnet werden, weil sich diese sich im "Abrechnungszeitraum" 2008 befanden?

Es sieht so aus als hätte der Vermieter die Gesamtkosten für 2008 genommen und diese pauschal auf die Dauer der Miete (152 Tage) umgelegt, unabhängig davon ob die Kosten auch nach der Beendigung des Mietverhältnisses entstanden sind.

Für die Heizkosten gilt das gleiche: Auch Wartung und Entstörung der Heizung sowie Schornsteinfegerkosten sind erst nach unseren Auszu entstanden.

Mit freundlichen Grüßen & Danke im Voraus

Sehr geehrte Fragestellerin,

Zunächst wäre zu prüfen, wie der Mietvertrag diese Fragen regelt.

Falls nichts geregelt ist, dann ist die vorgenommene Kostenverteilung nach den Zeitanteilen der Nutzung in Ordnung. Über Betriebskosten ist jährlich abzurechnen (§ 556 Abs. 3 Satz 1 BGB) und außerhalb von Heiz- und Warmwasserkosten kann auch nach Pauschalen abgerechnet werden. Eine Aufteilung würde zudem bei verbrauchsunabhängigen Kosten wie der Gartenpflege, Wartung usw. zu unbilligen Ergebnissen führen: Da der Zeitpunkt von Wartungsarbeiten u. ä. rein zufällig sein kann, wäre auch die Kostenverteilung für ausziehende und neu einziehende Mieter letztlich ein "Glückspiel". Die Abrechnung nach Zeitanteilen ist daher sachgerecht.

Sofern also Ihr Mietvertrag keine spezielle Regelung enthält, dann ist die Abrechnung, soweit es den hier fraglichen Punkt betrifft, korrekt.


Mit freundlichen Grüßen

M. Juhre
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62376 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles sehr gut. Großer Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Antwort auf Fragen zu komplexen Sachverhalt. Mir schwirrt der Kopf, ich werde es später noch einmal alles in Ruhe durchlesen und überlegen was wir daraus machen können. Bei Bedarf werde ich für 49 Euro weitere Fragen ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle und gut verständliche, logische Antwort. ...
FRAGESTELLER