Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mutter verweigert Anerkennung der Vaterschaft - Vater will Kind anerkennen

02.04.2010 21:47 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab


Sg. Damen und Herren,

ich suche hier Rat in einer recht komplexen, für einen Juristen aber möglicherweise interessanten Angelegenheit. Es handelt sich bitte um keinen Aprilscherz. Ich selbst lebe in Österreich und kenne mich mit Deutschem Recht nicht aus.

Die Situation ist folgende: ein Freund von mir, - Ägyptischer Staatsbürger mit Schengenvisum, wohnhaft in Polen und mit einer polnischen Staatsbürgerin (kinderlos) verheiratet -, hat ist als Folge einer außerehelichen Affäre mit einer Deutschen Staatsbürgerin in Deutschland nun ein Kind. Die beiden hatten unverhüteten GV, die Frau versprach ihm, sie würde die Pille danach nehmen, wurde jedoch schwanger. Wie sich herausstellte, lebt sie in einer homosexuellen Lebensgemeinschaft mit einer 10 Jahre älteren Frau. Das Kind wird im Juni ein Jahr alt.

Die Frau weigerte sich lange, meinem Freund ihren Wohnort bekanntzugeben, was mittlerweile geklärt ist, nun aber weigert sie sich seine Vaterschaft behördlich anzuerkennen. Er jedoch möchte das Kind registrieren lassen, um in Zukunft Besuchsrechte und ein Mitspracherecht in wichtigen Angelegenheiten der Erziehung usw. zu haben. Er hat demnach auch kein Problem damit Unterhaltszahlungen zu leisten.

Wie stehen die Chancen einen Vaterschaftstest einzufodern und welche anderen Möglichkeiten stehen meinem Freund offen, seine Rechte als Vater einzufordern? Falls es Ihnen möglich ist, die Antwort die Englisch abzufassen, wäre ich Ihnen zum Dank verpflichtet, denn ich könnte die Antwort direkt an meinen Freund weiterleiten. Falls nicht, auch kein Problem.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen,

T.P.

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Zunächst ist zu fragen, ob die Frau, mit der der ägyptische Freund das Kind hat, verheiratet ist. In diesem Fall würde der Ehemann als Vater gelten. Aufgrund Ihrer Schilderung unterstelle ich jedoch, daß die Frau nicht (mehr) verheiratet ist.


2.

Die Anerkennung der Vaterschaft ist grundsätzlich nur mit Zustimmung der Mutter des Kindes möglich.

Wenn die Mutter der Anerkennung der Vaterschaft zustimmen sollte, was unbedingt erforderlich ist, muß die Vaterschaftsankennung beurkundet werden. Dies ist z. B. beim Jugendamt oder beim Amtsgericht möglich.

Alle Überlegungungen machen aber, wie gesagt, nur dann Sinn, wenn die Kindesmutter bereit ist, ihre Zustimmung zur Anerkennung der Vaterschaft zu erteilen.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hat mir sehr geholfen. Kein Ärger mehr mit dem Autohaus .Vielen Dank nochmal . M F G ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es war verständlich und hat uns sehr geholfen beim nachfolgenden Gespräch mit dem Verkäufer ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetenter Anwalt. Schnelle Antwort! ...
FRAGESTELLER