Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.422
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mutter holt Kinder aus dem Urlaub

05.08.2018 13:32 |
Preis: 40,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Mutter und Vater sind geschieden,
Aufenthaltsbestimmungsrecht und alles andere ist geteilt. DIE Kinder 10 und 9 weiblich leben bei der Mutter.

Meine Kinder, meine Freundin und Ihre Tochter sind zusammen in den Urlaub gefahren. Im Urlaub erfuhren wir das es anscheinend physische und körperliche Gewalt gegen eine meiner beider Töchter gab. (Meine Tochter erzählt mir das Sie gewürgt wurde und der neue Freund würde Sie ständig anschreiben und sie haben Sie im letzten Urlaub in der Wohnung eingesperrt und sie alleine gelassen ca eine halbe Stunde)
Um diese Grausamkeit zu klären haben wir der Mutter eine WhatsApp geschrieben in der wir sie nach dem Urlaub zu einem Gespräch bitten. Beide Kinder haben uns gesagt Sie wollen nicht mehr zu Ihrem neuen Freund.

Daraufhin ist die Situation eskaliert und die Mutter ist mit ihrem Freund zu uns gefahren und hat die Kinder geholt (wir waren im Ausland)
Um der Kinder willen haben wir alles so organisiert das es kein Theater gibt.

Bei der Abfahrt habe ich der Mutter deutlich erklärt das dies gegen meinen Willen geschieht und ich es nicht erlaube.
Das hat Sie nicht interessiert und Sie sind ins Ausland gefahren wo Sie den Urlaub jetzt verbringen.

Wie soll ich jetzt vorgehen? Ich muss meine Kinder Schützen aber weiß nicht wie?
Auch wenn es jetzt banal klingt und eigentlich nichts zu Sache tut muss die Mutter finanziell für den Urlaub entschädigen?
05.08.2018 | 15:29

Antwort

von


(905)
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Guten Tag,
ich möchte Ihre Frage wie folgt beantworten. Um überhaupt wirksam vorgehen und das eigenmächtige Vorgehen der Mutter unterbinden zu können, sollten Sie umgehend beim Jugendamt vorsprechen und danach beim zuständigen Familiengeticht die Übertragung des Aufenthaltsbestimmubgsrechtes auf sich beantragen. Dann können Sie den Aufenthaltsort der Kinder bestimmen und Aufenthalte beim Freund Ihrer Frau unterbinden.

Mit freundlichen Grüßen



Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(905)

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER