Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mutmasslicher Betrug bei Ebay-Kleinanzeigen

01.10.2019 17:15 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Letztes Wochenende habe ich bei ebay-kleinanzeigen ein interessantes Angebot fuer Gitarren-Hardware gesehen, dass auf mich einen serioesen Eindruck machte.
Nach einer normalen und unauffaelligen Unterhaltung mit dem Verkaeufer, habe ich dann am Sonntag abend die Ueberweisung ueber 530 Euro getaetigt. Hier war ich doch etwas unvernuenftigt.

Seitdem meldet sich der Verkaeufer nicht mehr, trotz anderweitiger Absprachen. Zwischenzeitlich habe ich von ebay eine Mail mit einer Warnung erhalten. Dort wird beschrieben, dass das Konto des Verkaeufers eingeschraenkt wurde, aber leider ohne weitere Details. Ich habe ebay bereits fuer weitere Details angeschrieben.
Ich habe den Verkaeufer bereits auf diesen Umstand angeschrieben, befuerchte allerdings, dass ich betrogen wurde. Das Angebot ist mittlerweile offline.

Mir ist klar, dass mein Geld sehr wahrscheinlich weg ist und wuerde gerne ueber die weiteren Schritte informiert werden. Was kann ich noch tun? Ein Recall bei der Bank wird vermutlich wenig Erfolg haben.
Ist eine Anzeige zum jetzigen Zeitpunkt verfrueht oder werden meine Chancen dadurch kleiner? Saemtliche Daten (Angebot, Schriftverkehr und Kontodaten des Verkaeufers) habe ich bereits gesammelt.

01.10.2019 | 18:14

Antwort

von


(574)
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Zunächst sollten Sie möglichst umgehend mit Ihrer Bank Kontakt aufnehmen. Soweit es noch möglich ist, die Überweisung zurückzuholen, wäre das die beste Schadensbegrenzung.

Darüber hinaus empfehle ich Ihnen, mit den Informationen, die Sie haben, Anzeige zu erstatten. Da auch Ebay die Angelegenheit als verdächtig einstuft, halte ich eine Anzeige zum jetzigen Zeitpunkt nicht für verfrüht. Möglicherweise erhalten Sie über ein Ermittlungsverfahren Informationen, die es Ihnen ermöglichen abzuschätzen, ob eine zivilrechtliche Verfolgung Ihrer Forderung - wenn eine Rückbuchung nicht möglich ist - sinnvoll ist.

Dass eine Strafanzeige Ihre "Chancen" schmälert, sehe ich nicht. Sollte Ihr Vertragspartner sich noch liefern, müssen Sie das natürlich der Polizei mitteilen. Die Möglichkeiten für die Strafverfolgungsbehörden sind kurz nach der Tat deutlich besser, als wenn Sie erst Wochen abwarten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-


ANTWORT VON

(574)

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90404 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, hat mir sehr gut weiter geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche, kompetente und schnelle Antwort, danke schön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Äußerst kompetente, verlässliche und ausführliche Beantwortung meiner Fragen. Hat mir sehr weitergeholfen - vielen Dank! ...
FRAGESTELLER