Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Muster Vorvertrag für ETW-Verkauf


21.08.2006 21:37 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Grema



Ich habe Käufer für meine ETW gefunden und möchte mit diesen einen Vorvertrag abschließen. Bitte stellen Sie mir ein Muster zur Verfügung. Muß der Vorvertrag notariell beglaubigt werden? Was ist bei Rücktritt? Muß ich mein Auszugsdatum im Vorvertrag festelegen oder nur den Zeitpunkt des Besitzüberganges? Kann ich meinen Auszugstermin auch neben dem Vertrag mit den Käufern verhandeln? Vielen Dank!
Eingrenzung vom Fragesteller
21.08.2006 | 22:24
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre zuletzt konkretisierte Frage erlaube ich mir unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Informationen, der wirtschaftlichen Bedeutung sowie Ihres Einsatzes wie folgt zu beantworten.

Unter Umständen ist es durchaus möglich, unter Verwendung der gängigen Suchmaschinen, Seiten aufzufinden, die solche Muster (meist kostenpflichtig) anbieten. Jedoch bezweifle ich, dass Sie einen für Sie passenden Mustervertrag finden werden. Vor allem in Anbetracht des offensichtlichen Regelungsbedarfs, den Ihre ursprüngliche Fragestellung erkennen lässt möchte ich Ihnen dringend raten, sich anwaltlich beraten zu lassen. Gerne stehen wir Ihnen hierfür zur Verfügung.

Bezüglich Ihrer zweiten Frage kann ich Ihnen mitteilen, dass ein rechtlich verbindlicher Vorvertrag, der auf die Übertragung oder den Erwerb von Wohnungseigentum gerichtet ist ebenso formbedürftig ist wie der Hauptvertrag selbst (BGH 97, 147).

Ein Vorvertrag der von Ihnen gewünschten Art müsste demnach notariell beurkundet werden.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Antwort weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen,
Christian Grema

www.c-g-w.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER