Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Muss ich weiterhin Unterhalt zahlen, wenn ja wieviel vom Einkommen?

21.04.2011 12:33 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Bin geschieden,meine Tochter ist jetzt 21 und wohnt bei Ihrer Mutter. 1. Ausbildung wegen Rückenprobleme abgebrochen (Werbetechnik), 2. Ausbildung gekündigt während der Probezeit (zu lange Krank (Säuglingsschwester), 3. Ausbildung Bürokauffrau, nach 2 Monaten wegen Krankheit von der Krankenkasse ausgesteuert, seit dem nicht wieder abgefangen und noch in Behandlung.
Muß ich weiterhin Unterhalt zahlen, wenn ja wieviel vom Einkommen (bin selbstständig)

21.04.2011 | 13:10

Antwort

von


(2400)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich ist ein volljähriges Kind gehalten für seinen eigenen Unterhalt Sorge zu tragen.

Eltern sind jedoch verpflichtet weiter Unterhalt zu zahlen, wenn sich das Kind entweder in einer Ausbildung befindet, oder wie in Ihrem Fall, das Kind offensichtlich derzeit nicht in der Lage ist einer Ausbildung oder einer anderweitigen Erwerbstätigkeit nachzugehen.

Den Abbruch der Ausbildungen wird man der Tochter vorbehaltlich einer genauen Prüfung auch nicht vorhalten können, wenn diese krankheitsbedingt nicht durchgeführt werden konnten.

Zu gegenwärtigen Zeitpunkt wird die Behandlung abgewartet werden müssen, wobei die Tochter aber verpflichet ist, intensiv an ihrer Genesung zu arbeiten.

Die Höhe des Unterhalts kann ich Ihnen nicht mitteilen. Die Höhe des Unterhaltsbedarf richtet sich nach dem Einkommen beider Elternteile. Da beide Elternteile ab Volljährigkeit des Kindes barunterhaltspflichtig sind, ist der Unterhalt anteilig nach den Einkommen der Eltern zu ermitteln.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2400)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89198 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Rechtsanwältin Frau Dr. Scheibeler hat meine Fragen zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. Ich empfehle sie deshalb jederzeit gern weiter. Vielen Dank nochmals Frau Dr. Scheibeler. Mit freundlichen Grüßen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr präzise, ausführlich und mit einem guten Rat vesehende Antwort. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die ausführliche Beratung! ...
FRAGESTELLER