Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Muss ich eine Klageprüfung befürchten?

24.05.2016 19:20 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Busch


Sehr geehrte Damen und Herren,

zu folgendem Sachverhalt habe ich eine Frage: Sollte ich das ins falsche Rechtsgebiet gesetzt haben, bitte ich um Verzeihung.
Vor 5 Jahren habe ich ein Abo auf einer Internetseite abgeschlossen. Seit einiger Zeit bemühe ich mich dieses zu kündigen. Dies wird vom Anbieter erschwert, da ich die damals bei der Anmeldung genutzte E-Mail Adresse nicht mehr in Benutzung habe. Im April diesen Jahres wurde dann die Lastschrift zurückgegeben, da mein Konto zum Zeitpunkt der Abbuchung keine ausreichende Deckung aufwies. Eine erste Mahnung gab es per Mail, die habe ich aus oben genannten Gründen nicht bekommen. Die zweite Mahnung bekam ich dann mit der Post. Aufgeführt waren die Abokosten zzgl Stornogebühren und Mahnspesen. Dies fand ich berechtigt und habe es per Online-Überweisung am 3.5. überwiesen, was natürlich ohne Probleme beweisbar ist.

Nun bekam ich zwei Wochen später, also vor wenigen Tagen, einen erneuten Brief der Firma. Der Inhalt enthielt eine "letzte Mahnung" mit der Forderung der Abokosten zzgl Mahnspesen. In dieser letzten Mahnung sind plötzlich keine Stornokosten mehr vorhanden, auch sind die Mahnspesen nunmehr halb so hoch wie in der zweiten Mahnung, was ich ziemlich komisch finde. Das dritte was mich stutzig gemacht hat, war dass das Aktenzeichen unterschiedlich ist. In der zweiten (berechtigten) Mahnung findet sich ein anderes Aktenzeichen als in der dritten. Warum behandelt man faktisch den "gleichen Fall" mit einem anderen Aktenzeichen?
In jedem Fall teilte man mir mit, dass wenn ich nicht zahle, man am 2.6. umgehend Klage einreichen werde.

Ich habe dem Kundenservice auf dem Kontaktformular der Seite umgehend und ziemlich deutlich mitgeteilt, dass ich den Betrag der letzten Mahnung nicht bezahlen werde, weil er ungerechtfertigt ist in meinen Augen. Ich habe die zweite Mahnung bezahlt, was ich auch nachweisen kann und deswegen sehe ich dieser angedrohten "Klageprüfung" gelassen entgegen. Auch habe ich mitgeteilt, dass ich mir nötigenfalls einen eigenen Anwalt nehmen werde, um dagegen vorzugehen und rechtliche Schritte gegen diese Firma zu prüfen. Eine Antwort bekam ich nicht. Bei der Firma handelt es sich um die Maxolution GmbH in Österreich.

Meine Frage: Liege ich nach Ihrer Ansicht mit meiner "Unschuldsvermutung" falsch und habe tatsächlich eine Klageprüfung zu fürchten?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ohne Sichtung der Unterlagen ist eine Einschätzung naturgemäß schwierig, evtl. liegt hier eine weitere andere Forderung vor, welche nun eingezogen werden soll.

Sollte sich die letzte Mahnung jedoch auf den bereits bezahlten Betrag beziehen, so haben Sie jedoch nichts zu befürchten, da Sie den Betrag ja bereits bezahlt hatten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68403 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
Im Wesentlichen ist meine Frage beantwortet worden. Dennoch kommt man an einer persönlichen Beratung im Einzelfall nicht vorbei. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Vielen Dank für die rasche und kompetente Antwort. Ich habe alle Informationen erhalten, die ich gebraucht hatte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens, ich hätte vor Jahren die Frage stellen sollen. Bisher habe ich an meine getrennte Ehefrau einen Haufen Geld geschenkt !! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen