Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Müsste ich Einbruchkosten in Gewerbeeinheit tragen trotz Alarmanlage?

| 13.08.2018 16:11 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Guten Tag sehr geehrte Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte,
ich besitze eine Gewerbeeinheit im Souterrain eines Mietshauses, die ich als Bürofläche an eine Firma vermietet habe. Als ich die Gewerbeeinheit gekauft habe, war sie bereits mit einer Alarmanlage ausgestattet, deren Funktionstüchtigkeit ich mir von einem Fachunternehmen habe bestätigen lassen.
Da meine Mieter trotz mehrfacher Einweisung immer noch Probleme mit der Betätigung der Alarmanlage haben, kam die Frage auf, ob diese überhaupt genutzt werden muss.
Da ich als Vermieter bei einem Einbruch die Kosten für die Instandsetzung möglicher Schäden an Haustür oder Fenster tragen müßte, wollte ich gern wissen, ob dies auch der Fall ist, wenn eine Alarmanlage eingebaut, allerdings nicht "scharf geschaltet" ist.
Natürlich ändert das zunächst nichts daran, dass möglicherweise eine Eingangstür oder ein Fenster beim Eindringen zerstört werden, aber durch einen Alarm könnten größere Schäden, Vandalismus oder Diebstahl (bei der die Hausrat der Mieter einspringt) verhindert werden.
Oder ist eine Alarmanlage unnütz, weil ich am Ende eh mögliche Schäden an Eingangstür und Fenster zahlen müsste, egal ob eine Alarmanlage eingebaut ist oder nicht?
Vielen Dank schon im Voraus für Ihre Antwort.
13.08.2018 | 17:36

Antwort

von


(1788)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

dem Mieter obliegt eine Schadensminderungspflicht. Das bedeutet, dass wenn durch seine Unachtsamkeit ein Schaden entsteht, er dafür auch zu haften hat, wenn er fahrlässig handelte.
Wenn daher eine Alarmanlage existiert und der Mieter diese einzuschalten hat und aufgrund der Nichteinschaltung es nachweislich dazu gekommen ist, dass ein höherer Schaden entstanden ist und durch die Scharfschaltung hätte vermieden werden können, dann haftet der Mieter auch für den höheren Schaden.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 15.08.2018 | 06:13

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank, die schnelle und kompetente Antwort hat mir sehr geholfen."
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 15.08.2018
5/5,0

Vielen Dank, die schnelle und kompetente Antwort hat mir sehr geholfen.


ANTWORT VON

(1788)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht