Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Müssen Fortbildungskosten zurückgezahlt werden bei Kündigung?

17.07.2012 21:35 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Person A ist in einem Unbefristetem Arbeitsverhältnis angestellt. Pers. A lässt sich weiterbilden dazu unterschreibt Person A das vorgegebene Schriftstück vom Arbeitgeber "eine Vereinbarung über die Rückerstattung der Fortbildungskosten" der wie folgt aussieht:


http://cdn02.trixum.de/upload2/71600/71513/4/41d6068fc083edd72fd4fb0549e19c6fa.jpg

http://cdn02.trixum.de/upload2/71600/71513/2/21bd1f8a81c63d14abe8d5c1757d8b53c.jpg

Bitte link kopieren und Einfügen.




Ist dieser unterschriebene Vertrag so richtig? Muss Person A die fortbildungskosten bei kündigung komplett zurück erstatten oder nur Anteilig? Kann der Arbeitgeber diesen Vertrag nach belieben Verändern und Texte streichen?

Sehr geehrte Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes in der gebotenen Kürze im Rahmen dieser Erstberatung wie folgt.

Nach Unterzeichnung der Vertragsparteien kann der Arbeitgeber nicht mehr nach Belieben Teile des Vertrages streichen.

Davor ist es ihm freigestellt den Vordruck "anzupassen".

Person A muss bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses die Fortbildungskosten nicht zurückzahlen, da die Rückzahlungsklausel wegen Verstoßes gegen § 307 BGB (unangemessene Benachteiligung, keine Minderung der Rückzahlungspflicht, zu lange Bindung/Rückzahlungspflicht) unwirksam ist.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70134 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Ich wollte eine grobe und unabhängige Meinung zum ausgestellen Arbeitszeugnis, dass ich erhalten habe. Die Hinweise und Bewertung ist für mich absolut nachvollziehbar. Die Empfehlung keine weiteren rechtlichen Schritte einzugehen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die hervorragende Antwort und Beratung, die in diesem Rahmen möglich ist. Sie war sehr ausführlich, verständlich und prompt. Wäre die Anwältin in meiner Nähe, wäre ich sofort ihre Mandantin. Für alle Bewertungen sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage direkt und verständlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER