Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Müssen Baumängel und Lärm dem Käufer mitgeteilt werden ?

| 18.09.2011 16:41 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Sachverhalt:
10 Eigentums-Wohnungen-Anlage, 3 Jahre alt -
ich wohne in meiner 2-Zi.ETW und bin durch Bau-und Planungsmängel erheblichem Lärm aus 5 umliegenden Wohnungen ausgesetzt.

Nachbarschaftliches Fehlverhalten und Mobbing nehmen ständig zu. Alle Nachbarn lehnen Prüfung bzw. Aufklärung der entsprechenden Mängel ab. So wollte z.B. der Bauträger die Bodenbeläge und Mauerwerk bei meiner direkten Nachbarin auf Mängel überprüfen lassen. Sie lehnte jeglichen Zutritt zur Wohnung ab. Daraufhin wurde an der Trennwand dazwischen in meiner Wo. eine Wandverstärkung auf Kosten des Bauträgers angebracht. Sie brachte keinerlei Verbesserung.

Ein Verfahren mit Gutachter, Klage etc. stehe ich gesundheitlich nicht durch .

Meine Frage: Welche dieser Informationen muss ich an einen KAUFinteressenten weitergeben ?

Vielen Dank

18.09.2011 | 17:10

Antwort

von


(265)
Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: http://www.zimmlinghaus.de
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich unter Berücksichtung des Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Grundsätzlich muss man Ihnen raten, einen Kaufinteressenten über alle Ihnen bekannten Mängel aufzuklären.

Im Kaufvertrag schließen Sie zwar die Sachmangelgewährleistung aus, jedoch versichern Sie gegenüber dem Käufer, dass Ihnen keine versteckten Mängel bekannt sind. Verschweigen Sie aber Ihnen bekannte Baumängel, so stellt dies eine arglistige Täuschung dar, die wiederum dazu führt, dass die Sachmangelgewährleistungsrechte des Käufers wieder aufleben, so kann er zum Beispiel vom Kaufvertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern.

Ein Verschweigen Ihnen bekannter Mängel kann also erhebliche Folgen haben.

Deshalb rate ich Ihnen dringend, alle Ihnen bekannten Mängel offenzulegen.

Inwieweit die Beschaffenheit der Wohnung tatsächlich Mängel aufweist, sollten Sie von einem Architekten oder Gutachter prüfen lassen, um gegebenenfalls eigene Ansprüche gegenüber dem Bauträger bzw. Verkäufer durchzusetzen.

Ich bedaure, Ihnen keine für Sie günstigere Auskunft geben zu können!

Abschließend weise ich Sie darauf hin, dass im Rahmen dieser Plattform nur eine erste Einschätzung des Sachverhalts, basierend auf Ihren Angaben, möglich ist. Sollten hier wichtige Angaben hinzugefügt oder weggelassen worden sein, kann die rechtliche Beurteilung völlig anders aussehen. Diese Plattform kann und will den Gang zu einem Berufskollegen nicht ersetzen. Bei eventuellen Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Ich wünsche Ihnen alles Gute in dieser Angelegenheit!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Zimmlinghaus
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 20.09.2011 | 18:11

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 20.09.2011
5/5,0

ANTWORT VON

(265)

Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: http://www.zimmlinghaus.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Familienrecht, Mietrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht, Urheberrecht
Jetzt Frage stellen