Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
500.114
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mündlicher Arbeitsvertrag Kündigung vom Arbeitnehmer Frist (DRINGEND)

| 18.05.2017 14:04 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab


Hallo liebe Anwälte ;-)

Es geht um einen mündlich vereinbarten Arbeitsvertrag. Geschlossen 03.16. Aus privaten Gründen möchte der Arbeitnehmer seinen Lebensmittelpunkt verlagern. Der Vertrag unterliegt dem normalen Kündigungsrecht. Also 4 Wochen zum Monatsende ODER zum 15.. Das Thema ist quasi Tagesaktuell. Ich habe erfahren, dass der Vertrag HEUTE am 18.05 noch zum 15.06. gekündigt werden kann. Hierzu habe ich zwei Fragen...

1. Stimmt das?
2. Was machen wir mit den verbleibenden Urlaubstagen. Können die noch von der Zeit abgerechnet werden? Wie wird dies berechnet?

Wie Sie merken brauchen wir schnellstmöglich eine Antwort. Die Kündigung übergeben wir dann HEUTE persönlich unter Zeugen ;-)

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Die grundsätzliche Kündigungsfrist beträgt gemäß § 622 BGB vier Wochen zum 15. oder zum Monatsende.

Wenn die Kündigung heute zugestellt wird, läuft die Frist von vier Wochen am 15.06.2017 ab.

Die fristgerechte Kündigung ist also heute noch möglich.


2.

Der Urlaub sollte in diesen vier Wochen genommen werden.

Kann der Urlaub nicht bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses genommen werden, ist der Urlaub abzugelten.

Die dem Arbeitnehmer zustehenden Urlaubstage beeinflussen die Kündigungsfrist, die dem Datum nach zu bestimmen ist, also nicht.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 18.05.2017 | 15:26

Die dem Arbeitnehmer zustehenden Urlaubstage beeinflussen die Kündigungsfrist, die dem Datum nach zu bestimmen ist, also nicht. ...

Bedeutet dies, dass die verbleibenden Urlaubstage des Arbeitnehmers noch von den restlichen vier Wochen abgezogen werden kann, oder nicht? Natürlich wäre dies unser Bestreben.

Ich würde dann einen solchen Satz formulieren...

Zeitgleich beantrage ich hiermit die verbleibenden X Tage meines Jahresurlaubes, wodurch sich der TT.MM.JJJJ als mein letzter Arbeitstag ergibt.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.05.2017 | 15:33

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Nachfrage nehme ich wie folgt Stellung:


Selbstverständlich kann der Urlaub, die Genehmigung des Arbeitgebers vorausgesetzt, so genommen werden, dass die Urlaubstage vom Datum der Beendigung des Arbeitsverhältnisses abgezogen werden.

Ihre Formulierung ist also korrekt.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Kündigung Arbeitsvertrag

Schreiben Sie mit unserem interaktiven Muster Ihre Arbeitnehmerkündigung. Mit Berechnung des Resturlaubs und Fristen!

Jetzt Arbeitsvertrag kündigen
Bewertung des Fragestellers 18.05.2017 | 15:28

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Es handelte sich um eine extrem zeitkritische Frage. Herr RA Raab hat uns hierbei sehr geholfen! 100% zu empfehlen! Ganz großes LOB"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 18.05.2017 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64203 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gut verständliche und eindeutige Antwort. Liebe Frau Türk, gerne komme ich auf Sie zurück so notwendig. Momentan sind wir noch in der Phase in der meine Gegenüber meine alle besonders "schlau" zu sein..... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bester Anwalt! Von drei persönlich aufsuchenden Anwälten erhielten wir immer nur unklare Auskünfte, haben viel Geld bezahlt und schlauer waren wir nach den Erstgesprächen nie. RA Steidel hat uns klare und präzise Antworten ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und kompetente Hilfe + Lösung. Danke! ...
FRAGESTELLER