Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Muß die Teilung der Kapital - Lebensversicherung bei Scheidung beantragt werden? Eilt


03.01.2005 12:45 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Hallo weerter Helfer,

ich habe mich von meinem Mann 02 getrennt und im Trennungsjahr nur meine privaten Sachen mitgenommen. Der ganze Hausrat blieb beim Noch - Ehemann. Ferner habe ich, trotz Arbeitslosigkeit, keinen Unterhalt verlangt. Wir wollen uns im Guten trennen und haben beide neue Partner. Lediglich die Kapital - Lebensversicherungen möchte ich im Rahmen der Gesetze anteilig ausgezahlt bekommen.

Nun meine Frage. Am 07.01. gibt es nun die persönliche Anhörung vor Gericht ( Versorgungsausgleich ) und gestern habe ich privat erfahren, das diese Teilung der Kapital - LV angeblich beantragt werden muß ( ich habe keinen Anwalt wegen Geldmangel )?? Ist das richtig? Wenn ja, kann ich das formlos noch selber per Fax zum Gericht schicken oder braucht ich dazu einen Anwalt?
Die Antwort eilt sehr... kann mir jemand helfen??

Vielen lieben Dank!
Gabriela

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

zunächst kommt es darauf an, ob es sich bei der LV um eine Versicherung auf Rentenbasis handelt. Ist dieses der Fall, gehe ich davon aus, dass diese LV beim Versorgungsausgleich mit angegeben worden ist. Ist das der Fall, wird eine Verteilung vom Gericht im Rahmen des Versorgungsausgleiches vom amtswegen vorgenommen; es bedarf dann keines weiteren Antrages.

Ansonsten müsste die Versicherung beim Zugewinn berücksichtigt werden; dazu bedarf es eines Antrages, den Sie selbst stellen können.

Das alles können Sie im Gerichtsverfahren aber auch mündlich zu Protokoll erklären, müssen jedoch darauf achten, dass Ihr Antrag dann auch ordnungsgemäss im Protokoll aufgenommen wird.

Ich rate Ihnen jedoch dringend - falls eine Einigung nicht herbeigeführt werden kann - doch einen ortsansässigen Kollegen aufzusuchen; bezüglich der Kosten ist es so, dass Prozesskostenhilfe beantragt werden kann, so dass die (sofern die Voraussetzungen gegeben sind) Kosten Ihnen dann nicht angelastet werden. Aber auch ohne anwaltliche Hilfe sollten Sie schnellstens Prozesskostenhilfe beantragen, da Sie ansonsten die Gerichtskosten zu Hälfte tragen müssen.

Ich hoffe, Ihnen gedient zu haben.

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2

26135 Oldenburg

Tel.: 0441 26 7 26
Fax : 0441 26 8 92

RAin-True-Bohle@web.de

Nachfrage vom Fragesteller 03.01.2005 | 13:08

Seehr geehrte Frau True-Bohle,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Mein Nochmann hat hat eine LV auf Rentenbasis ( wurde angegeben ) und drei weitere auf Kapitalbasis. Diese drei wurden im Rahmen des Versorungsausgleiches NICHT mit berücksichtigt. Aber um genau diese drei geht es. Diese möchte ich anteilig ausgezahlt bekommen. Das muß ich dann also beantragen bzw. mündlich am 07.01 zu Protokoll geben?

Vielen Dank für den Ratschlag bzgl. der Prozeßkostenbeihilfe! Ich wußte gar nicht, das es diese gibt. Wo und wie beantrage ich diese denn?

Sie haben mir wirklich sehr geholfen. Vielen lieben Dank und ein frohes und erfolgreiches Jahr!!

Gabriela

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.01.2005 | 13:22

Es muss beantragt werden; das können Sie zu Protokoll geben und spätestens dann ist das Gericht verpflichtet, Ihnen entsprechend weiter zu helfen.

Für die Prozeßkostenhilfe gibt es ein Formular, das z.T. schon über Internet bei den Amtsgerichten abgefragt werden kann; ansonsten gehen Sie SOFORT zum Amtsgericht und lassen Sie sich dort einen Vordruck geben. Dieses müssen Sie ausfüllen und mit sämtlichen Belegen dann beim gericht einreichen.

Bitte vergessen Sie nicht BEI BEGINN der Sitzung diese Prozeßkostenhilfe zu beantragen, da sie erst ab Antragstellung gewährt wird (es kann baer auch noch rückwirkend geschehen).

Viel Glück

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER