Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Motorschaden - Habe ich eine Chance auf Kostenübernahme von Hersteller, Händler ...?


| 14.10.2016 16:21 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler


Zusammenfassung: Gegenüber einem Verbraucher kann ein Händler die Gewährleistung nicht ausschließen. Die gesetzliche Vermutung, wonach ein Sachmangel bereits bei Vertragsschluss vorhanden war, greift jedoch nur sechs Monate ab Übergabe der Kaufsache.


Am 30. Dezember 2015 kaufte ich mir einen gebrauchten Audi A4 Avant 2.0 TFSI (Baujahr 2008) zusammen mit einer Gebrauchtwagengarantie der Firma „MAPFRE" bei einem kleinen, unabhängigen Händler in Birkenfeld. Das Auto wies rundherum keine Mängel auf und die Probefahrt verlief optimal. Nach dem Kauf bin ich etwa 300 Kilometer gefahren, bis zum ersten Mal die Öl-Lampe aufleuchtete. Ich füllte nach und machte mir nicht all zu viele Gedanken darüber. Eine kurze Google-Suche brachte mir das Ergebnis, auf 1000 Kilometer 1 Liter Öl zu verbrauchen, sei bei meinem Motor normal. Etwas ärgerlicher scheint allerdings zu sein, dass bei diesem Motor auch ein Baufehler seitens AUDI vorliegt, der mit einer schnellen Abnutzung der Kolben zusammenhängt und somit Öl in den Verbrennungsraum geraten lässt. Monat um Monat füllte ich also das Öl des Öfteren nach und zweifelte so langsam daran, dass dies der reguläre hohe Verbrauch sein kann. Da mein Service-Intervall mit einem Ölwechsel bevorstand, vereinbarte ich nun einen Termin beim Audi-Zentrum (welches auch beim Vorbesitzer regelmäßig den Service tätigte) in Denkendorf mit der gleichzeitigen Bitte eines Ölverbrauch-Checks. Dieser fand am 06. September 2016 statt. Ich brachte das Fahrzeug morgens in die Werkstatt und konnte es gegen 17 Uhr wieder entgegen nehmen. Ich fuhr direkt nach Kirchheim unter Teck um noch einen Termin war zunehmen und schaffte gerade einmal 30 Kilometer über die Autobahn, bis mein Auto nicht mehr richtig beschleunigen konnte und bei jedem Meter extrem wackelte und vibrierte. So ließ ich mich noch auf einen nahen Parkplatz rollen und stellte das Auto ab. Auf meiner Werkstatt-Rechnung fand ich eine Notfall-Hotline, rief diese an und nach kurzer Zeit stand auch schon der Techniker meiner Audi-Werkstatt da. Vor Ort konnte er nicht viel machen, außer mir die Bestätigung eines defekten Motors zu geben. Er gab mir einen Leihwagen und mein eigenes Auto wurde zur Audi-Niederlassung abgeschleppt. Mein dortiger Service-Berater kontaktierte die Gebrauchtwagen-Garantie, die mit einem Gutachter den Schaden festhalten ließ. Die Garantie-Firma entschied sich mit dem Ergebnis gegen die Beteiligung jeglicher Kosten, da der Schaden auf den erhöhten Ölverbrauch zurückzuführen sei und nicht erst nach dem Gebrauchtwagen-Kauf entstanden ist. Nach dieser Mitteilung betonte auch die Audi-Niederlassung in Denkendorf jegliche Kosten nicht zu übernehmen. Man riet mir, die Audi Zentrale in Ingolstadt zu kontaktieren um mit deren Beratern zu einer Lösung zu kommen. Ich rief an, schilderte meinen Fall und die Sache wurde intern geprüft. 2 Tage später wurde ich kurz und trocken auch von hier zurückgewiesen. Es wird keine Kostenübernahme von Audi geben und auch der Audi-Partner in Denkendorf müsse hier nichts machen. Einzig und allein der Händler, bei dem ich dieses Auto gekauft habe, sei haftbar und müsse für diesen Schaden aufkommen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

ich unterstelle zunächst, dass Sie den PKW als Verbraucher gekauft haben und die Gewährleistung des Händlers nicht ausgeschlossen wurde. Folglich haftet Ihnen der Händler auf Schadenersatz, wenn der Mangel bereits bei Übergabe des Fahrzeugs vorhanden war. Dies müssten Sie beweisen, die Vermutung des § 476 BGB greift nicht mehr, weil der PKW schon vor mehr als einem halben Jahr übergeben wurde. Hierfür spricht natürlich, dass der Gutachter der Gebrauchtwagengarantie zu dem Ergebnis kommt. Möglich ist jedoch, dass ein gerichtlich bestellter Gutachter zu einem anderen Ergebnis kommt. Die Frage ist noch, ob Ihnen ein Mitverschulden anzulasten ist, da Sie den PKW erst zur Wartung und nicht bereits zuvor in der Werkstatt vorgestellt haben.

Ob zusätzlich noch die Gebrauchtwagengarantie greift, kann ich nicht beurteilen, da ich deren Bedingungen nicht kenne.

Audi selbst wird wohl 2008 eine Herstellergarantie gegeben habe, die aber abgelaufen sein dürfte. Die Frage ist noch, ob der Inhaber der Audi-Werkstatt, die den PKW gewartet hat, zusätzlich jedenfalls für den Motorschaden aus Schlechtleistung haftet, da diese den drohenden Motorschaden hätten erkennen können und den zugrunde liegenden Fehler des hohen Ölverbrauchs hätten beseitigen müssen.

Wie Sie sehen, wird das Ergebnis des Fall stark von der Begutachtung eines Kfz-Sachverständigen abhängen. Sie sollten erwägen, mit anwaltlicher Hilfe ein selbständiges Beweisverfahren einzuleiten, wobei Sie dann natürlich mit Kosten von EUR 1.000,00 bis EUR 2.000,00 schon als Vorschuss für den Sachverständigen zu rechnen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Bewertung des Fragestellers 17.10.2016 | 21:17


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 17.10.2016 4,8/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER