Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Motorschaden-Firmenfahrzeug


| 27.12.2007 20:14 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jens Jeromin



Hallo,
unser Auto ist am 13.01.04 zugelassen und hat 95000km runter.
Nun hat er einen Motorschaden.Das Autohaus hat die Kosten gob überschlagen und 6000€ dafür angesetzt,der Hersteller meint aber nun,es wären 10.000€ und die erste Inspektion wurde verspätet vorgenommen.In den 4Jahren hatte der Wagen einige Mängel,die wir leider nicht schriftlich festhielten,wie zum Beispiel,daß über die ganzen 4 Jahre das Amaturenbrett quitschte und man uns dafür ein Silikonspray mitgab,weil man nicht dahinter kam,was es war.Ein andermal wurde eine Art Gestänge,was sich gelöst hatte mit einem Kabelbinder zusammen gebunden.Als die erste Inspektion anstand,hatte mal erst keinen Termin für uns.Da das Auto ein Firmenwagen ist und es somit für uns Geld verdient,konnten wir es nicht gleich zum nächst freien Termin hinbringen,da kein anderes Auto vom Autohaus der Größe entsprach die wir brauchten.Als dann das klappern im Motorraum zu hören war,wurde er wieder ins Autohaus gebracht,wo man uns dann sagte,daß es am Sprit gelegen habe.Nun hat der Wagen einen Motorschaden.Wie wir jetzt in Erfahrung gebracht haben,von einer Ortsansäsigen Firma,die sich auf Aufarbeitung von Motoren spezialisiert hat,war das klappern vom ersten Mal die Vorboten des jetzigen Motorschadens.Garantie ist seit 11 Monaten abgelaufen und auf eine andere Einigung lassen sie sich nicht ein,im Gegenteil,mir scheint das es bei jedem Nachfragen mehr kostet als vorher.
Somit meine Frage:gibt es für uns eine Möglichkeit die Kosten, wenigstens zu einem Teil,dem Autohaus oder dem Hersteller in Rechnung zu stellen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nach Ihren Angaben ist die vereinbarte Garantiezeit abgelaufen.

Damit können Sie grundsätzlich keine Gewährleistungsansprüche mehr geltend machen.

Etwas anderes könnte nur gelten, wenn Sie nachweisen würden, innerhalb des Garantiezeitraums mit einem Gewährleistungsfall das Autohaus aufgesucht und die Gewährleistung eingefordert zu haben, das Autohaus aber fehlerhaft vorgegangen wäre, wobei es hier auch auf regelmäßige Inspektionen anzukommen scheint, die Sie aber nicht einhalten konnten.

Denn grundsätzlich gilt eine gesetzliche Gewährleistungspflicht von 2 Jahren. Hier scheint die Gewährleistung auf drei Jahre verlängert worden zu sein, wenn Sie die Inspektionen fristgerecht durchgeführt hätten, was nach Ihrer Schilderung aber nicht der Fall war.

Aufgrund der dargestellten Beweislast stellen sich Ihre Chancen auf eine teilweise Übernahme der Reparaturkosten als gering dar.

Ich hoffe Ihnen auf diesem Weg eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Jens Jeromin
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die super schnelle Antwort.Somit kann ich jetzt wenigstens nicht ganz unwissend an die Sache ran gehen.Danke! "
FRAGESTELLER 4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER