Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Motorradverkauf Privat - Privat

| 15.05.2013 18:51 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Hallo,

ich habe mir im April 2012 ein gebrauchtes Motorrad bei einem Händler gekauft, dieses aber Aufgrund von Vorteilen bei der Versicherung auf meinen Vater zugelassen.

Nun habe ich dieses Motorrad von dem Händler "im Kundenauftrag" wieder verkaufen lassen. Der Händler hat einen Vertragsformular verwendet, in dem kein Ausschluss der Sachmängelhaftung vermerkt ist.

Nun fordert der Käufer unter Fristsetzung eine Nachbessserung, da das Motorrad angeblich Nachweißlich einen reparierten Unfallschaden hat. Diese Fristsetzung ist allerdings an meinen Vater gerichtet (Halter) und nicht an mich, obwohl der Kaufvertrag ja zwischen mir und dem Käufer zustandegekommen ist.
Im Kaufvertrag ist nicht vermerkt, dass das Fahrzeug unfallfrei ist.

Meine Frage ist nun ob diese Fristsetzung überhaupt rechtskräftig ist, da sie ja nicht an den Verkäufer des Motorrades gerichtet ist und ob ein Unfallschaden einen Sachmangel darstellt, wenn im Vertrag nicht vermerkt ist, dass das Motorrad unfallfrei ist?

Vielen Dank!

Sehr geehrter Ratsuchender,

wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie ein Motrrad gekauft haben und nachträglich einen Unfallschaden bemerken?

Der Unfallschaden ist ein Mangel. Dieser Mangel war bei Übergabe vorhanden. Dann kann der Käufer Gewährleistungsrechte geltend machen.

Ob die Unfallfreiheit zugesichert worden ist, spielt dabei keine Rolle. Denn einen Gewährleistungsausschluss gibt es ja nicht.

Aber Sie haben noch Glück, da die Ansprüche gegen den Falschen erhoben worden sind. Entscheidend ist, dass die Ansprüche gegen den Verkäufer geltend gemacht werden. Daher sind die jetzigen Ansprüche nicht zu beachten.

Der Käufer kann natürlich die Ansprüche gegen den Verkäufer wiederholen. Die Verjährungsfrist beträgt zwei Jahre. Ob Sie es darauf ankommen lassen sollten?


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

Rückfrage vom Fragesteller 15.05.2013 | 21:48

Naja, das Problem ist, dass mir selbst ja auch kein Unfallschaden bekannt war und das Motorrad so wie vorgesehen genutzt werden kann.

Dann besteht doch kein Mangel, immerhin ist der Unfallschaden ja auch reine "Vermutung" und nicht von einem Sachverständigen festgestellt!?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 15.05.2013 | 21:53

Sehr geehrte Ratsuchender,

es kommt nicht darauf an, ob Sie den Unfallschaden gekannt haben. Es reicht das Vorliegen dieses Mangels.

Offenbar ist dieses aber noch gar nicht geklärt. Der Käufer, der sich darauf berufen will, muss das Vorliegen des Mangels nachweisen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

Bewertung des Fragestellers 15.05.2013 | 22:01

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 15.05.2013 4,2/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76373 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herzlichen Dank. Der Anwalt mir das bestätigt, was ich mir schon dachte. Prägnant und verständlich, so wie ich es mir wünschte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und sehr präzise Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die verständliche und schnelle Antwort ...
FRAGESTELLER